Wie du deine Bong reinigst

Rauche nicht aus einer dreckigen Bong, reinige sie und genieße dein Gras!
16 March 2021
6 min read
Wie du deine Bong reinigst

Inhalt:
  • 1. Die teile einer bong verstehen
  • 2. Materialien, die du brauchst, um deine bong zu reinigen
  • 3. Wie du deine bong reinigst
  • 3. a. Schritt 1: entfernen des kopfes und des chillums
  • 3. b. Schritt 2: lege die teile in ziplocs und füge die reinigungszutaten hinzu
  • 3. c. Schritt 3: reinigen des körpers der bong
  • 3. d. Schritt 4: schütteln, schütteln, schütteln!
  • 3. e. Schritt 5: mit wasser abspülen und wiederholen (falls nötig)
  • 4. Wie du deine bong sauber hältst
  • 5. Anzeichen, dass du deine bong reinigen solltest
  • 6. Zum schluss

Manchmal stoßen wir auf Kiffer, die wirklich eine Leidenschaft für die Kunst des Kiffens haben. Wir sprechen hier von Leuten, die sich für alle Details rund um ihr Raucherlebnis interessieren.

Du kennst sicher diesen einen Kiffer-Kumpel der dich über die Art des Strains, die Effekte und den Nutzen, den sie bieten, und alle möglichen anderen Details informiert. Natürlich möchte man seinem Kumpel in nichts nachstehen und ihm und natürlich sich selber das beste Raucherlebnis bieten. Aber was ist das beste Raucherelebnis?

Gebleichtes Longpapes? Was für ein Ärgernis! Gebleichte Longpapes verändern nicht nur den Geschmack von deinem Gras, sie sind auch schädlich. Aber was gibt den Cannabisgeschmack unverändert und gut wieder? Richtig eine Bong! Aber vor allem eine saubere Bong!

Learn how to clean your bong properly for a smoother smoke.

Lerne, wie du deine Bong richtig reinigst, um ein sanftes Raucherlebnis zu erhalten.

Lade niemals, jemanden auf ein paar Bong Hits ein und warte mit einer eklig aussehenden Bong auf ihn! Unhöflich! Bongs sind wunderschöne Kifferutensilien, die sauber und glänzend gehalten werden sollten, also lass uns dir Schritt für Schritt erklären, wie man eine Bong reinigt.

1. Die Teile einer Bong verstehen

Bevor wir dir Schritt für Schritt erklären, wie du deine Bong reinigen kannst, musst du in der Lage sein, die verschiedenen Teile einer Bong zu identifizieren. Keine Sorge, das ist ganz einfach und leicht. 

 

Explaining the different parts of a bong.

Erklärung der verschiedenen Teile einer Bong.

Die Teile einer Bong sind:

  • Die Säule: es ist normalerweise der Hals, der Bong, durch den der Rauch den ganzen Weg von der Bowl in deine Lunge reist. 
  • Die Bowl: Die Bowl ist der Teil der Bong, der mit Wasser gefüllt wird. Er ist normalerweise rund. 
  • Das Kickloch: Das ist der kleine, aber entscheidende Teil der Bong. Es ist das kleine Loch, das hilft, den Luftstrom beim Rauchen zu regulieren. 
  • Das Chillum: Das ist der dünne, pfeifenähnliche Teil, der als Verbindungsstück dient.
  • Der Kopf: Das ist der Teil der Bong, der wie ein kleiner Behälter aussieht. Darin kommt dein Gras.

Das war's! Jetzt, wo du die Fachbegriffe für die verschiedenen Teile einer Bong kennst, könntest du dir sogar deine eigene Bong bauen! Lies den folgenden Artikel, um zu erfahren wie. 

Jetzt geht es weiter mit der Anleitung, wie du deine Bong reinigst

2. Materialien, die du brauchst, um deine Bong zu reinigen

Bevor du deine Bong reinigst, musst du ein paar Instrumente und Materialien sammeln, um dein Baby blitzsauber zu bekommen. Hier ist die "Wie reinige ich eine Bong"-Einkaufsliste, oder eher Sammelliste, da du das meiste davon wahrscheinlich zu Hause hast. 

  • Grobes Salz, so viel wie nötig, oder ersetze es durch Reis oder Backpulver;
  • Isopropylalkohol, oder in einfachen Worten, Franzbranntwein;
  • Jede Art von Essig;
  • Wattebällchen, Wattestäbchen, Flaschenbürste oder Pfeifenreiniger (optional, aber nützlich);
  • Ziploc-Beutel;
  • Und Handschuhe.

3. Wie du deine Bong reinigst

Schritt 1: Entfernen des Kopfes und des Chillums

Der erste Schritt beim Reinigen einer Bong ist das Zerlegen des Rauchinstruments. Beginne damit, den Kopf und das Chillum zu entfernen, da diese Teile normalerweise am meisten verschmutzt werden. 

Extra Ratschlag

Zieh dir ein Paar Handschuhe an, bevor du mit der Reinigung beginnst. Bongteile können durch verbrannte Marihuana-Reste wirklich eklig werden.

Im nächsten Schritt entleerst du die Bong, falls du das noch nicht getan hast, und spülst sie mit warmem Wasser aus. Achte darauf, dass du alle verbrannten Cannabisreste entfernst und fülle die Bong dann wieder mit etwas mehr warmem Wasser. 

Schritt 2: Lege die Teile in Ziplocs und füge die Reinigungszutaten hinzu

Sobald du deine Bong richtig zerlegt hast und nachdem du sichergestellt hast, dass du alle Rauchreste losgeworden bist, lege den Kopf und das Chillum in zwei verschiedene Ziploc-Beutel (wenn du diese Teile tatsächlich trennen kannst, manchmal ist das nicht möglich). 

 

Don't let your downstem or bowl look like this, clean your bong!

Lass dein Chillum oder deinen Kopf nicht so aussehen, reinige deine Bong!

Nun, da du deinen Kopf und dein Chillum in zwei Ziploc-Beuteln hast, wirf etwas von dem groben Salz, Reis oder Backpulver hinein. Als Letztes gibst du den Reinigungsalkohol hinzu, genug, um die Teile zu bedecken. 

Schüttle die kleine Waschmaschine für Bongteile gut durch und lass die Bongteile in der Mischung sitzen, während du mit der Reinigung des Rests der Bong fortfährst. 

Schritt 3: Reinigen des Körpers der Bong

Um den Körper deiner Bong zu reinigen, schütte etwas grobes Salz hinein, genug, um den Boden der Bowl zu bedecken, und gib den Reinigungsalkohol hinein, idealerweise jeden Alkohol über 90 %. Du könntest auch etwas Essig und Backpulver oder Reis verwenden. 

Es gibt auch einige Produkte, die speziell für die Reinigung von Bongs verkauft werden, also kannst du diese gerne ausprobieren. Wirf einfach etwas von dem Produkt hinein und lass den Salzteil weg. Lass die Mischung für ein paar Minuten in der Bowl. 

Schritt 4: Schütteln, schütteln, schütteln!

Nachdem du der Mischung erlaubt hast, ein paar Minuten zu sitzen, ist es an der Zeit, die Bong zu schütteln, damit die Mischung die gesamte Oberfläche der Bong erreicht. Nimm einen Stopfen, und bedecke die Löcher der Säule, des Kopfes und des Chillums. 

Falls du keinen Stopfen hast, dann prüfe, ob du mit deinen Händen und Fingern die Löcher abdecken kannst, das sollte auch reichen. Bevor du mit dem Schütteln beginnst, ist es vielleicht eine gute Idee, nach draußen zu gehen und dir weitere Reinigungsarbeiten zu ersparen.  

 

Shake, shake, shake and clean your bong!

Schütteln, schütteln, schütteln, damit deine Bong richtig sauber wird.

Sobald du die Löcher der Bong erfolgreich abgedeckt hast, ist es Zeit zu schütteln! Schüttle die Bong ein paar Minuten lang und erlaube der Mischung, sich in der ganzen Bong zu verteilen. Achte besonders auf die wirklich unangenehmen Stellen und schüttle dort besonders kräftig. 

Jetzt schüttelst du die kleinen Beutel, in denen du dein Chillum und deinen Kopf untergebracht hast.

Schritt 5: Mit Wasser abspülen und wiederholen (falls nötig)

Wenn du deine Bongteile so sehr geschüttelt hast, dass auch dein Kopf und dein ganzer Körper wackelt, ist es an der Zeit, deine Bong wieder zu öffnen und mit Wasser abzuspülen. Nimm auch den Kopf und das Chillum und spüle sie ebenfalls mit Wasser ab. 

Bei hartnäckigen Flecken und Ecken kannst du die Hilfe von Pfeifenreinigern oder Wattestäbchen in Anspruch nehmen. 

 

Clean your bong and those stubborn edges with the help of q-tips.

Reinige deine Bong und die hartnäckigen Ecken mithilfe von Wattestäbchen.

Bist du mit dem Ergebnis zufrieden oder findest du, dass deine Bong sauberer sein sollte? Dann wiederhole den Vorgang! Fange so oft wieder an, wie du es für nötig hältst, um deine sauberen Bong-Ziele zu erreichen. 

4. Wie du deine Bong sauber hältst

Jetzt, wo du dir der Tatsache bewusst bist, dass die Reinigung einer Bong, um die man sich nicht gekümmert hat, tatsächlich einige Zeit braucht, ist es vielleicht an der Zeit, deine Bong-Nutzungsgewohnheiten zu überdenken und damit zu beginnen, sie nach jedem Gebrauch zu reinigen. 

Bevor du die Augen verdrehst und uns anschnauzt: Nein, wir verlangen nicht, dass du den oben beschriebenen Prozess nach jedem Gebrauch deiner Bong wiederholst. Alles, worum wir dich bitten, ist, das innere Wasser zu entfernen, den Kopf so gut wie möglich zu reinigen und wenn du dich inspiriert fühlst, reicht eine gute Spülung mit heißem Wasser aus.

 

Clean your bong! Nothing is nastier than a brownish bong!

Reinige deine Bong! Nichts ist hässlicher als eine bräunliche Bong!

Auf diese Weise ersparst du dir in Zukunft eine Menge (allerdings nicht so harte) Arbeit. Außerdem solltest du tatsächlich versuchen, deine Bong sauber zu halten, denn wir sind uns sicher, dass du den Geschmacksunterschied schmecken konntest, nachdem du deine brandneue, gereinigte Bong probiert hast. 

5. Anzeichen, dass du deine Bong reinigen solltest

Das erste Anzeichen dafür, dass du deine Bong reinigen solltest, ist, dass du dich nicht daran erinnern kannst, sie jemals gereinigt zu haben, oder dass du dich nicht daran erinnern kannst, wann du es das letzte Mal getan hast, obwohl wir als Kiffer das verzeihen können, weil das Erinnern von Dingen nicht unsere beste Fähigkeit ist.

 

Einige der Anzeichen, dass du deine Bong reinigen solltest, sind:

 

Schlechter Geruch Wenn deine Bong nicht gut riecht, dann solltest du sie reinigen. 
Schleimiger Belag Wenn du einen schleimigen Belag auf deiner Bong feststellst, bedeutet das, dass sich Bakterien darauf ansammeln, was nicht gerade gesund für deine Lunge ist.
Schmand Verfärbungen Verfärbungen und eine klebrige dünne Schicht sind ein Zeichen dafür, dass sich Schmand auf deiner Bong ansammelt. Je länger er sich ansammelt, desto schwieriger wird es, ihn wieder loszuwerden. 
Schwarze oder graue Flecken Schwarze oder graue Flecken deuten darauf hin, dass sich etwas Asche in deiner Bong abgelagert hat, und wenn du den Geschmack davon nicht magst, solltest du deine Bong reinigen.

5. Zum Schluss 

Nichts schreit so sehr nach Faulheit wie eine lausige Hygiene, und das gilt auch für deine Kifferutensilien. Sei nicht der faule Kerl oder das faule Mädchen, der/die eine braun verfärbte Bong herauszieht, wenn sie eigentlich durchsichtig, orange, pink oder eine andere schöne Farbe haben sollte. 

Außerdem sabotierst du dein eigenes Raucherlebnis, wenn du eine schmutzige Bong benutzt, die Buds fangen den Gestank auf, das Wasser auch und der Rauch auch. Nicht so lecker, oder? 

Reinige deine Bong regelmäßig und verwandle das Bong rauchen in ein leckeres Erlebnis

 

16 March 2021
Comments