FastBuds seedbank #1 with 9695 diaries and a rating of Growdiaries 8.8/10 on GrowDiaries
Growdiaries 8.8/10 with 10011 diaries on GrowDiaries

Irland: Medizinische Cannabis-Rezepte werden jetzt direkt von der Regierung bezahlt

Irische Patienten mit medizinischem Cannabis müssen nicht mehr im Voraus für ihre Medizin bezahlen.
22 July 2021
1 min read
Irland: Medizinische Cannabis-Rezepte werden jetzt direkt von der Regierung bezahlt

Das Programm für medizinisches Cannabis, das in Irland im April letzten Jahres eingeführt wurde, hat gerade eine große Überarbeitung erfahren. Das Gesundheitsministerium wird nun die Kosten für die Verschreibungen durch direkte Zahlungen an den Lieferanten von Cannabis und Cannabisprodukten übernehmen.

Das irische Programm für medizinisches Cannabis wird erwachsen

Bisher mussten die Patienten in Irland, die für das medizinische Cannabis Programm in Frage kamen, ernsthafte Hürden überwinden, um Zugang zu ihrer Behandlung zu erhalten. Vor der Pandemie mussten sie oder ihre Familienangehörigen persönlich in die Niederlande reisen und ihre Medizin in der Transvaal Apotheek kaufen.

Aufgrund der Covid-19-Reisebeschränkung wurde den Patienten die Möglichkeit gegeben, sich ihre Medizin nach Hause liefern zu lassen, aber sie mussten trotzdem im Voraus bezahlen - manchmal bis zu Tausende von Euro pro Monat - und dann eine Erstattung beantragen.

Dieses ineffiziente System wurde stark kritisiert und die Regierung entwickelte einen neuen Plan, um die niederländische Apotheke direkt für das gelieferte Cannabis zu bezahlen.

Irlands Gesundheitsminister Stephen Donnelly begrüßte die Änderung und sagte, er sei erfreut, dass Irlands Gesundheitsdienste und die Apotheke sich darauf geeinigt haben, einen neuen Prozess zu implementieren, der "den siebzehn Patienten und ihren Familien Ruhe gibt", die bisher den Erstattungsprozess genutzt haben.

Das Ministerium versichert auch, dass die derzeitige Regelung der Hauszustellung auch nach der Pandemie bestehen bleiben wird.

Nur sehr wenige Patienten konnten an dem Programm teilnehmen

Mit den neuen Regelungen hat Irland nun ein scheinbar viel besseres System als in vielen europäischen Ländern oder Großbritannien. Doch die sehr geringe Anzahl von Patienten, die in den Genuss dieses Programms kommen, zeigt, dass es einige ernsthafte Probleme hat.

Es gibt nur 17 Patienten, die ein Rezept für medizinisches Cannabis im Land haben und nur drei zulässige Krankheiten: MS-assoziierte Spastik, Übelkeit und Erbrechen verursacht durch Chemotherapie, und hartnäckige Epilepsie, die gegen traditionelle Behandlungen resistent ist.

MEDIZINISCHER HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Dieser Inhalt ist nur für Bildungszwecke gedacht. Die bereitgestellten Informationen stammen aus Recherchen, die aus externen Quellen zusammengetragen wurden.

22 July 2021