FastBuds seedbank #1 with 9695 diaries and a rating of Growdiaries 8.8/10 on GrowDiaries
Growdiaries 8.8/10 with 9695 diaries on GrowDiaries

Cannabis Wurzelprobleme identifizieren und behandeln

Die Wurzeln sind der wichtigste Teil der Cannabispflanze, wenn diese krank sind, zeigt die ganze Pflanze Symptome.
26 July 2022
6 min read
Cannabis Wurzelprobleme identifizieren und behandeln

Inhalt:
  • 1. Was ist wurzelfäule?
  • 2. Symptome der wurzelfäule
  • 3. Was verursacht wurzelfäule?
  • 4. Wie kann wurzelfäule verhindert werden?
  • 5. Wie behandelt man wurzelfäule?
  • 5. a. Nützliche bakterien
  • 6. Zum schluss

Cannabis Wurzelprobleme werden gewöhnlich als Wurzelfäule bezeichnet. Probleme in den Wurzeln können durch verschiedene Organismen wie Bakterien, Pilze und Parasiten verursacht werden; und obwohl die Symptome ähnlich sind, sehen sie nicht immer genau gleich aus. 

1. Was ist Wurzelfäule?

Wurzelfäule ist eine Krankheit, die letztlich zum Absterben von Pflanzen führen kann. Sie befällt Wurzeln, welche sich in keiner optimalen Umgebung befinden und besonders anfällig sind, vor allem wenn sie bereits gestresst sind.

 

Wurzelfäule und der gebildete Schleim, der die Nährstoffaufnahme blockiert.
 

Organismen wie Bakterien, Algen und Pilze (u.a.) greifen die Wurzeln an und verwandeln sie in braunen Schleim. Dieser braune Schleim ist nicht in der Lage Nährstoffe und Wasser aufzunehmen und in den meisten Fällen ist es unmöglich ihn zu bekämpfen.

2. Symptome der Wurzelfäule

Da erste Symptome der Wurzelfäule unter dem Medium auftreten, wird das Problem den Growern oft erst dann bewusst, wenn es gravierender ist. Cannabis Wurzelfäule kann Blattsymptome hervorrufen, die wie jeder Mangel aussehen kann: Cannabisblätter bekommen verbrannte Ränder oder Spitzen, gelbe oder braune Flecken, Nährstoffmangel, gekräuselte Ränder und ähnliches.

 

Beginnen die Blätter durch Wurzelfäule zu vergilben, wird die Pflanze mit Sicherheit absterben, und es gibt nichts, was man tun kann, um sie zu retten, da die Wurzeln bereits zu geschädigt sind, um gerettet zu werden.
  

Zeigen die Pflanzen die Folgen der Wurzelfäule, wie gelbe Blätter oder verkümmertes Wachstum, kann es schon zu spät sein.

3. Was verursacht Wurzelfäule?

Wurzelfäule tritt auf, wenn die Wurzeln von einem schlechten Organismus befallen werden, nachdem sie bereits gestresst sind. Wurzel Stress kann durch eines der folgenden Dinge verursacht werden:

Übermäßige Hitze

Wurzeln in einem zu heißem Medium neigen dazu, Probleme im Zusammenhang mit Pilzen und Bakterien zu entwickeln.

Übermäßige Kälte

Kalte Wurzeln sind unglückliche Wurzeln. Niedrige Temperaturen im Medium können die Wurzeln schocken und unter anderem Welken verursachen, was zu Wurzelfäule führen kann.

Überwässerung

Zu viel Wasser kann einige Arten von Wanzen anziehen, die sich in feuchtem Medium vermehren, und kann die Wurzeln ertränken; beides führt zu Schäden an den Wurzeln.

Dickes Medium

Ein zu dickes Medium kann dazu führen, dass die Wurzeln keinen Sauerstoff erhalten können.

Große Pflanze in einem kleinen Behälter

Wenn Deine Pflanze den Topf, in dem sie sich befindet, überwuchert hat (d.h. der Topf ist zu klein, damit sich Deine Pflanze richtig entwickeln kann), erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit, dass sich Wurzelfäule entwickelt. Erreichst du einen Punkt, an dem die Wurzeln mehr wachsen müssen, dies aber nicht können, weil sie keinen Platz mehr haben, beginnen sie zu faulen.

Hydrokultur

Wurzelprobleme sind in ​Hydrokulturen​, weit verbreitet. Dies passiert, wenn man kein Luftstein zur Sauerstoffanreicherung des Wassers verwendet. Abhängig von Deinem Equipment ist eine Sauerstoffanreicherung des Wassers erforderlich, wenn Du dies nicht beachtest, wird die Pflanze letztendlich sterben.

Lichtlecks

Wenn ein Lichtleck in deinem hydroponischen Reservoir oder in deinem Kultursubstrat auftritt, kann dies schnell zu einem Boom an unerwünschten Schädlingen führen.

Verfaulte Materie 

Fäulnis im Inneren eines Hydrokulturspeichers oder in einem Kultursubstrat kann dazu führen, dass Populationen von schlechten Bakterien Fuß fassen und sich schnell vermehren.

4. Wie kann Wurzelfäule verhindert werden?

Die Verhinderung von Wurzelfäule ist relativ einfach. Durch die Bereitstellung eines optimalen Nährbodens beugst Du mögliche Probleme vor, die entstehen können. Ein optimales Wachstumsmedium für Wurzeln bedeutet, die richtige Temperatur, Feuchtigkeit, Wasser, Sauerstoff und Topfgröße bereitzustellen.

 

Wie du ein optimales Medium für deine Pflanze wählst und damit Wurzelprobleme verhinderst.
 

Eine weitere wichtige Maßnahme, um sicherzustellen, dass du nicht mit Wurzelfäule zu kämpfen hast, ist die gründliche Desinfektion und Reinigung in regelmäßigen Abständen während jedes Wachstumszyklus. Außerdem solltest du deinen Grow-Room zwischen den einzelnen Durchgängen vollständig reinigen und desinfizieren. Denke an deinen Zuchtraum genauso wie an deine Küche. Hygienische Praktiken sind von allergrößter Bedeutung, und durch eine intensive Reinigungsroutine gibst du deinen Pflanzen die beste Chance, nicht nur zu überleben, sondern auch zu gedeihen und die hochwertigsten Blüten mit den größten Erträgen zu produzieren. Hochwertige Luftfilteranlagen können ebenfalls dazu beitragen, Pilz- und Schädlingsprobleme in Schach zu halten. UV-C-Desinfektions- und Luftfilteranlagen gehören mittlerweile zum Standard bei allen kommerziellen Cannabisanbauanlagen und sollten daher auch für den Hobbyanbau in Betracht gezogen werden. Es ist auch wichtig, den richtigen pH- und TDS- oder EC-Wert zu kennen. Wenn du deine Pflanzen mit den richtigen Nährstoffen in den richtigen Mengen und in Wasser mit dem richtigen pH-Wert versorgst, haben deine Pflanzen die besten Chancen, Wurzelfäule (und alle anderen Krankheiten und Mangelerscheinungen) von vornherein zu vermeiden.

Junge, unentwickelte Wurzelsysteme sind viel anfälliger für Wurzelfäule als etablierte Wurzelballen, daher solltest du bei jungen Pflanzen immer die besten nehmen und versuchen, sie so wenig wie möglich zu stören. Dies ist besonders wichtig für Hydrokulturen, da die Wurzeln hier viel stärker freiliegend sind und viel leichter beschädigt werden können als in Erde oder Coco-Coir Setup. Wenn Du Dich darum kümmerst, wird es keine Probleme geben. Wenn Du es versäumt hast, für die richtige Umgebung zu sorgen, und Deine Pflanzen deshalb bereits an Wurzelfäule leiden, kannst Du nicht viel tun.

5. Wie behandelt man Wurzelfäule?

Der erste Schritt bei der Behandlung von Wurzelfäule sollte sein, die Ursache(n) zu identifizieren, denn wie bereits erwähnt, wird Wurzelfäule dadurch verursacht, dass man keine optimale Umgebung für seine Wurzeln bietet. Da die Wurzelfäule durch verschiedene Organismen verursacht wird, kann eine Lösung, die bei einigen Züchtern funktioniert, bei anderen wiederum nicht funktionieren. Du solltest damit beginnen, die Umweltfaktoren wie Feuchtigkeit, Temperatur, Bewässerung und Drainage des Mediums zu überprüfen. Nachdem du Fehler angepasst hast, ist es an der Zeit, die Wurzelfäule mit einer kurzfristigen Lösung zu bekämpfen. Um die Wurzelfäule sofort zu bekämpfen, verwenden einige Züchter eine Mischung mit 100 ml Bleichmittel oder Wasserstoffperoxid auf 1L Wasser.

 

Die Gesundheit der Wurzeln hängt von vielen Faktoren ab: Umweltfaktoren wie Feuchtigkeit, Temperatur, Häufigkeit der Bewässerung und korrekte Drainage des Mediums.
  

Die Verwendung von Wasserstoffperoxid tötet die Organismen, die die Wurzelfäule verursachen, kann aber schlecht sein, wenn du organisch anbaust, denn es kann auch gute Bakterien abtöten. In solch niedrigen Konzentrationen sollte Bleichmittel nicht schädlich sein, aber es ist eine billigere Alternative und kann in einigen Fällen schädlich für die guten Bakterien sein. Der beste Weg Wurzelfäule zu behandeln, wenn du bereit bist etwas mehr zu bezahlen, ist die Verwendung von Wurzel Präparaten. Diese Produkte werden dem Wasser beigemischt und bieten alles, was eine Wurzel braucht um gesund zu wachsen und auch die Wurzelfäule zu bekämpfen. Es gibt eine Vielzahl von Wurzel Präparaten, welches du auswählst, sollte sich danach richten, was du dir leisten kannst und was in deinem Fall wirkt.

Nützliche Bakterien

Wir von FastBuds empfehlen immer, dem Gießwasser nützliche Bakterien beizumischen. Dies kann nicht nur dazu beitragen, Nährstoffe für die Pflanze verfügbar zu machen, sondern hilft auch bei der Vorbeugung und Behandlung von Wurzelfäule (neben anderen Problemen). Das Angebot an nützlichen Bakterienzusätzen wird immer größer, aber es gibt einige, die wir besonders empfehlen. Dazu gehören: 

Cannazym von Canna

dieses hochwertige Produkt hilft beim Abbau des abgestorbenen Wurzelmaterials und fördert nützliche Mikroorganismen. Es kann bei allen Formen des Cannabisanbaus verwendet werden.

Botanicare Hydroguard

Wenn du ein reiner Hydrozüchter bist, solltest du dir diesen fantastischen Zusatz ansehen. Es unterstützt die Zersetzung von organischem Material im Hydrokulturanbau und enthält Bacillus - ein natürliches bakterielles Wurzelimpfmittel

Great White Root Powder

Obwohl es sich hierbei eher um ein wurzelförderndes Stimulans handelt, hilft es auch bei der Pflege und Reinigung des Wurzelbereichs. Es ist ein Zusatzstoff, den jeder bei jedem Anbau verwenden sollte, unabhängig von der Art des Anbaus.

Advanced Nutrients Voodoo Juice

Dieses Produkt enthält eine Kombination aus acht mikrobiellen Superstämmen, die dazu beitragen, die Wurzeln und die Wurzelzone zu stärken, was nicht nur zu schnellerem Wachstum und gesünderen Pflanzen, sondern auch zu höheren Erträgen führt.

6. Zum Schluss

Wurzelfäule ist eine ernstzunehmende Erkrankung. Die meisten erfahrenen Grower entscheiden sich dafür, die Pflanze aus dem Wuchsort zu entfernen, aus Angst, dass die Krankheit die anderen Pflanzen infizieren könnte, insbesondere in Hydrokulturen. Das Beste, was man bei Befall tun kann, ist, ein optimales Umfeld für die Pflanze und die Wurzeln aufrechtzuerhalten, da man meist erst nach einigen Wochen merkt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Bei ersichtlichen Befall ist es sehr schwierig, die Pflanze zu behandeln, und selbst wenn man es schafft, die Pflanze zu retten, wird sie leider mit ernsthaften Wachstumsproblemen zu kämpfen haben.

 

26 July 2022