SCROG vs. SOG: Was ist besser für Autoflower?

Wie du mehr und qualitativ bessere Buds produzieren kannst, erfährst du in diesem Blog.
22 May 2020
6 min read
SCROG vs. SOG: Was ist besser für Autoflower?

SCROG vs. SOG ist eine der meistgestellten Fragen vieler Grower, die drinnen anbauen. Dabei handelt es sich um zwei verschiedene Techniken, die, obwohl sie so unterschiedlich sind, beide eine Lösung für dasselbe Problem bieten: die Steigerung der Cannabiserträge und der Qualität pro Ernte.

1. Was ist SCROG und SOG?

SCROG und SOG sind beides Techniken des Low Stress Training (LST), die zur Kontrolle des Wachstums von Cannabispflanzen eingesetzt werden. Dies geschieht durch die Schaffung eines horizontalen, gleichmäßigen Kronendaches, wodurch sichergestellt wird, dass alle Budstandorte gleichmäßig Licht erhalten und mit der gleichen Geschwindigkeit wachsen.

Normalerweise können die unteren Zweige nicht viel Licht absorbieren und entwickeln sich nicht gut. Diese Techniken wurden entwickelt, um sich auf den oberen Teil der Pflanze zu konzentrieren und große Colas und dichtere Buds in kürzerer Zeit zu produzieren.

2. SCROG

Der Screen of Green (SCROG) ist eine Art des Low Stress Trainings mit einem Netz zwischen deiner Lichtquelle und den Töpfen und ein wenig Pflanzentraining.

Bei dieser Methode wächst die Cannabispflanze bis zum Netz heran, dieses erreicht sie mit etwas Training. Nachdem die Pflanze das Netz erreicht hat, braucht man nur die Zweige, die aus dem Netz herausgewachsen sind, wieder nach unten zu schieben. Dadurch wachsen die Zweige horizontal und langsam bildet sich ein großer und gleichmäßiger Baldachin.


 

 

SCROG bezieht sich auf die Anwendung eines Gitters in einem Growroom. Dabei sollen mehrere oder eine riesige Pflanze durch das Gitter trainiert und manipuliert werden.
 

Dies ist eine ausgezeichnete Methode, um die von deinen Lichtern ausgeleuchtete Fläche voll auszunutzen. Indem du deine Pflanzen zu einem ausgebreiteten Baldachin trainierst, gibst du mehreren Budstandorten die Chance, ihr volles Potenzial zu entfalten, statt einem großen Bud an der Spitze.

Wenn das Kronendach erst einmal aufgebaut ist, beschneiden die meisten Grower alle unteren Wuchspunkte, da sie sich im Schatten der Krone befinden und somit kein Licht erhalten. So kannst du Energieverschwendung vermeiden.

 

Wenn ein Gitter benutzt wird, verändert sich die Dynamik des Gartens, da nun alles seinen eigenen exklusiven Platz im Gitter erhält.
 

Ein wichtiger Faktor, den es bei der Verwendung der SCROG-Technik zu berücksichtigen gilt, ist der zu verwendende Strain. Abhängig von der Genetik können Cannabispflanzen

unterschiedlich reagieren, wenn sie auf eine blühende Photoperiode umgestellt werden: Einige dehnen sich aus, andere nicht.


Dies ist eine gute Methode, wenn du das Beste aus jedem Samen herausholen willst, wobei im Allgemeinen eine Pflanze pro 30 cm Netz verwendet wird.

Der Hauptunterschied zwischen SCROG und SOG besteht darin, dass beim Screen of Green viel weniger Pflanzen verwendet werden als im Sea of Green.

 

Achte darauf, dass der Platz im Gitter groß genug für kommende Nährstoffzugaben ist.
 

Während du beim SCROG bis zu 4 Pflanzen pro m² benötigst, kannst du im SOG 12 oder mehr pro m² verwenden, je nach Strain.

Vorteile:

•  Es kann mit Stecklingen und Samen gemacht werden.

•  Mehr Budstandorte von weniger Pflanzen.

•  Geringer Pflegeaufwand, da du nur wenige Pflanzen pflegen musst.

Nachteile:

•  Es dauert länger als SOG.

3. SOG

Der Sea of Green (SOG) wird vor allem in kleinen Growrooms verwendet oder wenn Du willst, dass deine Pflanzen sehr schnell wachsen. Dabei kannst du ein Netz verwenden, um die Pflanzen klein zu halten, musst du aber nicht.

Während sich die SCROG-Technik darauf konzentriert, mehrere Budstandorte zu erzeugen, bewirkt die Sea of Green-Technik das Gegenteil und zwingt die Cannabispflanze dazu, ihre gesamte Energie in eine einzige Haupt-Cola zu stecken.

Im Gegensatz zu SCROG wird bei der SOG-Technik empfohlen, mit Autoflower oder Klonen zu arbeiten.

 

Sea of Green hat das Ziel, einen Growroom mit kleinen und gleichförmigen Cannabispflanzen zu füllen.
 

Um in einem Sea of Green zu growen, werden bis zu 40 oder sogar noch mehr Pflanzen pro Quadratmeter eng beieinander gepflanzt.

Auch wenn es Strains gibt, die mehr Zeit benötigen, solltest du Klone nach etwa 2 Wochen auf einen Blühzyklus umstellen, damit sie blühen können, während sie noch klein sind und einen dicken Stamm sowie dicke Äste produzieren.

Bei dieser Anbaumethode ist kein Beschneidung erforderlich, solange du einen angemessenen Luftstrom gewährleistest. Wenn du eine große Anzahl von Pflanzen zusammen growst, empfiehlt es sich, Ventilatoren hinzuzufügen, um nicht nur die Stängel zu verstärken, damit die Pflanzen nicht umknicken, sondern auch das Risiko von Schädlingen und Krankheiten zu verringern.

 

Im SOG wird bei einer großen Anzahl von Pflanzen empfohlen, Ventilatoren hinzuzufügen.
 

Für Autoflowers wird die Verwendung eines Netzes empfohlen. Nach 3-5 Wochen Wachstum und leichtem Training sollte das Netz vollständig gefüllt und bereit für die Produktion von Blüten sein.

Es gibt Strains, die für diese Art des Anbaus besser sind. Im Allgemeinen eignen sich Indicas am besten dafür. Die Pflanzen sollten bei dieser Methode selten über 30 cm hoch werden, so dass die gesamte Energie in der Hauptkola steckt.

Die Art und Weise, wie die Pflanzen bei dieser Methode wachsen müssen, ist der Grund, warum du Klone oder Autoflowers verwendest, denn feminisierte Pflanzen, die aus Samen gezogen werden, wachsen immer noch hoch, bevor sie mit der Blüte beginnen. 

 

Wenn du in einem SOG growst, benötigst du relativ gutes und starkes Licht. Denn um erfolgreich zu sein, müssen alle Pflanzen die gleiche Lichtintensität erhalten. Nur so werden sie gleichmäßig wachsen.
 

Pros:

•  Sehr schnelle Wachstumszeit.

•  Großartig für kleine Wachstumsflächen.

•  Schneller als SCROG.

Cons:

•  Hoher Pflegebedarf.

•  Viel Pflanzenmaterial bedeutet ein höheres Schädlingsrisiko.

4. Welche Technik ist besser für Autoflower?

Wie wir alle wissen, vertragen Autoflower ein Training nicht allzu gut und sogar LST kann sie erschrecken, wenn es nicht richtig gemacht wird, und obwohl es möglich ist, SCROG mit Autos durchzuführen, wird es nicht empfohlen.

Die meisten Autos wachsen nicht so viel wie photoperiodisches Cannabis und es kann wirklich schwierig sein, unerwünschtes Wachstum zu stoppen. Deshalb empfehlen wir eher die SOG-Methode für Autoflower.

Es ist besser, Indica-dominante Strains im SOG zu growen. Wir empfehlen unsere Girls Scout Cookies Auto, da sie auf natürliche Weise kleiner wächst und mit dem richtigen Know-how, kannst du bis zu 15-20 Pflanzen pro Quadratmeter ernten, was zu einem riesigen Ertrag pro Zyklus führt.

Girl Scout Cookies Auto
Girl Scout Cookies Auto
Genotyp
Sativa 40%/Indica 60%
Genetik
Girl Scout Cookies Auto
Blütezeit
9 – 10 weeks
Ertrag
450 – 600 gr/m2
Höhe
60 – 100 cm
THC
Bis zu 20%
CBD
< 1%
Autoflowering
Ja
1 fem
13,00 €
2 fem
24,00 €
3 fem
36,00 €
5 fem
55,00 €
10 fem
99,00 €
25 fem
215,00 €
50 fem
365,00 €
100 fem
590,00 €
500 fem
1 950,00 €
1000 fem
3 400,00 €
Pack
3 fem
Warenkorb
36,00 €
 

Sea of Green gilt als eine der effizientesten Methoden, um die Buds von Autos so schnell wie möglich zu ernten. Sie erfordert weder das Training, noch die verlängerte Wachstumszeit, die für den Anbau von Pflanzen mit einem Screen of Green (SCROG) erforderlich sind. Und wenn du die richtigen Strains wählst, kannst du Zeit und Platz sparen.

Wenn du einen SCROG für deine Autoflower verwenden möchtest, ist Wedding Cheesecake Auto die beste Option, da sie sich unter dem Screen of Green extrem wohlfühlt.

Im Allgemeinen wachsen Autos bis zu 80 cm hoch und brauchen etwa 3-4 Wochen, bis sie zu blühen beginnen. Diese Eigenschaften machen sie perfekt für den Anbau im SOG, besonders wenn du ein Netz zur Höhenkontrolle verwendest.


5. Zum Schluss

SCROG und SOG sind Techniken mit ähnlichen Zielen. Sie helfen dir, die beste Qualität und die besten Erträge zu erzielen und gleichzeitig deine Lichtquelle, den verfügbaren Platz und die Anzahl deiner Pflanzen optimal zu nutzen.

Wenn du daran interessiert bist, sie auszuprobieren, bedenke, dass der Strain, den du verwendest, dein Endergebnis stark beeinflussen kann. Versuche, den gleichen Strain zu growen, denn wenn du verschiedene Strains wählst, kann es sehr schwierig werden, sie gleich zu trainieren.


Auch wenn es schwer erscheinen mag, sind es die einfachsten Techniken und mit ein wenig Experimentieren sowie den Tipps aus diesem Beitrag, wird selbst ein unerfahrener Grower sie erfolgreich durchführen können.

22 May 2020
Comments