Top 4 Trainingstechniken zur Ertragssteigerung bei Autoflowern (2021)

Trainieren deiner Autoflower maximiert deine Erträge drastisch. Finde jetzt heraus, welche Techniken es gibt.
14 December 2020
10 min read
Top 4 Trainingstechniken zur Ertragssteigerung bei Autoflowern (2021)

Inhalt:
  • 1. Wieso sollte man seine pflanzen trainieren?
  • 2. Low-stress training vs. high-stress training
  • 3. Lst
  • 3. a. Die tie-down methode
  • 3. b. Scrog
  • 4. Hst
  • 4. a. Topping
  • 4. b. Fimming
  • 5. Zum schluss

Viele Grower haben Bedenken, ihre Autoflowering Cannabispflanzen zu trainieren, weil sie sich Sorgen machen, das Wachstum zu verlangsamen. 

Normalerweise kommt eine Autoflower auch ohne Training sehr gut zurecht. Aber für diejenigen, die das Beste aus ihren Pflanzen herausholen wollen, besteht die Möglichkeit, mit Hilfe von Trainingstechniken noch bessere Erträge zu erzielen. 

Beachte jedoch, dass du die Techniken zur richtigen Zeit anwenden musst, um davon zu profitieren und nicht den gegenteiligen Effekt zu verursachen.

Um die Erträge zu maximieren, muss man das Blätterdach erweitern, damit das Licht mehr Blühflächen erreichen kann und die Luft zwischen den Buds hindurchströmen kann.

1. Wieso sollte man seine Pflanzen trainieren?

Das Wachstum einer Pflanze wird durch ein Hormon namens Auxin gesteuert, und dieses Hormon ist normalerweise an der Krone konzentriert, was Cannabis nach oben wachsen lässt.

Diese Trainingstechniken können also verwendet werden, um dein Cannabis zum horizontalen Wachstum anzuregen, die Anzahl der Colas zu erhöhen, das Wachstum zu homogenisieren und dir zu ermöglichen, die Höhe und Struktur deiner Cannabispflanzen zu formen.

 

Ein Grower, der LST und HST in Kombination verwendet, um die besten Ergebnisse aus seiner Autoflower zu erzielen.
 

Es spielt keine Rolle, ob du 2 oder 20 Pflanzen anbaust, Trainingstechniken werden deinem Anbau einige Vorteile bringen, wie z.B.:

  • Dichtere Knospen
  • Erhöhte Harzproduktion
  • Höhere Erträge
  • Bessere Luftzirkulation, was die Wahrscheinlichkeit von Schimmel verringert.

Diese Techniken werden grundsätzlich in zwei Kategorien unterteilt: Low-Stress-Training (LST) und High-Stress-Training (HST). Beide führen zu ähnlichen Ergebnissen, aber während HST darauf basiert, deine Pflanze zu verschneiden, besteht LST darin, deinem Cannabis überhaupt nicht "weh zu tun".

Das Hauptziel bei der Durchführung dieser Techniken ist es, das Blätterdach zu begradigen und die Äste zu verteilen, damit das Licht alle Blühflächen gleichmäßig erreichen kann und die Luft zwischen den Buds hindurchströmen kann.

2. Low-Stress Training vs. High-Stress Training

Also, wie gesagt, sowohl LST- als auch HST-Techniken führen zu ähnlichen Ergebnissen, wenn sie richtig durchgeführt werden. Du musst entscheiden, welche für dich und deine Pflanzen besser ist, je nachdem, welche Art von Cannabispflanze du anbaust.

Wie du vielleicht weißt, blühen Autoflower automatisch, weil sie nicht vom Lichtzyklus abhängig sind, so dass du die Wachstumsphasen nicht kontrollieren kannst, im Gegensatz zu photoperiodischem Cannabis. Dieses wird wachsen, solange du es unter einem 18/6 Lichtzyklus hältst, und erst blühen, wenn du den Zyklus auf 12/12 änderst.

 

Top 4 training techniques for autos: lst vs hst

Der Unterschied zwischen LST und HST.
 

Es mag nicht wie eine große Sache erscheinen, aber das kann es, denn wie der Name schon sagt, wird HST (High-Stress-Training) deine Pflanze ziemlich stressen. Und gerade wenn es um den Anbau von Autos geht, solltest du Stress vermeiden, da deine Pflanze ein paar Tage braucht, um sich zu erholen, und aufgrund der begrenzten Lebensdauer kann sie am Ende kürzer wachsen, was zu geringeren Erträgen führen kann.

Trotz allem ist es möglich, HST bei Autos durchzuführen, aber es ist empfehlenswert, dass du optimale Bedingungen schaffst, so dass der Erholungsprozess so schnell wie möglich abläuft und deine Pflanzen nicht negativ beeinflusst werden. Wenn du ein Anfänger bist und unter weniger idealen Bedingungen anbaust, solltest du allerdings vorerst bei LST bleiben.

Wir empfehlen Anfängern LST, weil das Low-Stress-Training es deiner Pflanze erlaubt, sich auch unter schlechten Wachstumsbedingungen schneller zu erholen. Beachte einfach, dass du experimentieren und deine eigenen Schlüsse ziehen solltest, aber wenn du gerade erst mit dem Anbau begonnen hast und deine Ernte nicht riskieren willst, fang mit LST an und lerne dann schrittweise dazu.

3. LST

LST bedeutet inchts anderes als ein niedriges Stresslevel für deine Pflanzen. Bei dieser Methode belastest du die Pflanzen nur minimal, um mehr Buds zu induzieren. Es hilft auch, wenn du Pflanzen hast, die dazu neigen, sehr hoch zu wachsen. In gewisser Weise sorgst du nicht nur dafür, dass die Pflanze mehr Ertrag bringt, sondern du reduzierst auch den vertikalen Raum.

LST ist schonender als andere Techniken, weil es die Pflanze nicht zu sehr stresst. Bei Autoflowern ist es eine gute Idee, stressfreier zu trainieren, da du die Pflanze möglicherweise behinderst, wenn du es übertreibst. Da Autoflower einen voreingestellten Zyklus haben, hat die Pflanze möglicherweise nicht viel Zeit, sich zu erholen, wenn du sie zu sehr stresst. Gehe also weniger Risiken ein und halte dich an den Plan.

 

Top 4 training techniques for autos: lst

LST besteht im Wesentlichen darin, deine Pflanze auf die Struktur und Höhe zu modellieren, die am besten zu deinem Anbauraum passt. 
 

Viele Grower führen LST durch, auch wenn sie nicht verstehen, was es bedeutet. Wir empfehlen, dass du zuerst verstehst, was die Methode ist, anstatt sie einfach auszuprobieren. Grundsätzlich verhalten sich Cannabispflanzen so, dass sie so viele Blätter wie möglich produzieren. Wenn der Wachstum beginnt, ist das Hauptziel, möglichst viele Buds zu erzeugen.

Typischerweise haben Autoflowering-Pflanzen einen Hauptstamm oder eine Cola, die die maximale Menge an Buds trägt. Während dein Cannabis wächst, wird die gesamte Energie auf diese Cola gelenkt. Da das künstliche Licht oder Sonnenlicht hauptsächlich auf diese Cola fokussiert wird, produziert sie eine Menge Buds und wächst zu einem kräftigen Stamm heran. Diese Cola hat auch das Potenzial, maximale Mengen an Samen zu produzieren.

 

Top 4 training techniques for autos: lst

LST kann auf verschiedene Arten angewendet werden.
 

Dieser ganze Prozess geschieht aufgrund von Hormonen, die als Auxine bekannt sind und von der Pflanze produziert werden. Der Rest der Pflanze enthält ebenfalls Auxine, aber da sich die Hauptcola ausdehnt und sich dem Licht nähert, wird sie zur primären Quelle von Auxinen. Nun, Auxine helfen der Pflanze, kräftig zu wachsen, und du kannst ein ausgezeichnetes Wachstum erwarten, überall dort, wo die Auxine vorhanden sind.

Mit anderen Worten, die Bereiche, die mehr Licht bekommen, wachsen mehr. Die meisten Buds befinden sich an der Oberseite. Da die unteren Teile unter Lichtmangel leiden, produzieren sie natürlich weniger Buds. LST versucht, dieses Problem zu beheben. Die Grundprämisse dieser Technik ist es, den Pflanzen zu helfen, mehr Licht zu bekommen.

Die Tie-Down Methode

Diese Methode wird durchgeführt, indem die Hauptcola zur Seite der Pflanze gebogen wird. Mit Hilfe eines Drahtes oder Kabelbinders wird der Stamm gezogen und an den Behälter gebunden. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Colas auf der gleichen Höhe sind und somit die gleiche Lichtmenge erhalten. Dadurch werden auch die Auxine gleichmäßig produziert und alle Äste, die nahe am Licht sind, werden viele Buds produzieren.

Die unteren Teile erhalten mehr Licht, sobald der Hauptstamm zur Seite geschoben wird. Auf diese Weise bekommen alle Teile genug Licht und produzieren somit mehr Buds.

 

Top 4 training techniques for autos: the tie down method

Ich habe am 21. Tag mit LST begonnen und sie bis auf 5 Knoten ausgedehnt! Ich bin sehr zufrieden! Ich habe versucht, sie während der Blüte einmal mit einfachem Wasser zu gießen... Sie mag Essen, um es mal so zu sagen ;) -Basementganja

Einfach ausgedrückt: Du bringst die Pflanze dazu, zu denken, dass alle sekundären Triebe Haupttriebe oder Colas sind. Sobald dies geschieht, wird die Pflanze mehr andere Triebe wachsen lassen, um zu überleben. In der Natur ist es wahrscheinlicher, dass die hohen und kräftigen Pflanzen Pollen empfangen oder einfangen. Und die Pflanze wird alles tun, was in ihrer Macht steht, um andere Triebe nach oben wachsen zu lassen.

LST kann sowohl in Innenräumen als auch im Freien durchgeführt werden. Allerdings werden Pflanzen, die drinnen wachsen, mehr davon profitieren. Im Freien haben die Pflanzen reichlich Platz und werden wachsen, egal was du tust. Aber in Innenräumen ist der Platz in der Regel begrenzt und da LST dir hilft, Platz zu sparen, indem du das vertikale Wachstum reduzierst, wirst du davon mehr profitieren.

SCROG

ScrOG ist die Kurzbezeichnung für Screen of Green. Wenn du ein Netz/ Gitter verwendest, um Pflanzen zu züchten, dann wendest du die ScrOG-Technik an. Im Allgemeinen wird ScrOG für photoperiodische Pflanzen verwendet, die darauf trainiert werden, das Netz zu durchdringen und sich dann während des vegetativen Stadiums auszubreiten. Da Autoflower jedoch einen voreingestellten Zyklus haben, ist ScrOG ein wenig schwierig.

Um ScrOG durchzuführen, brauchst du ein Netz mit ausreichend großen Löchern, damit die Pflanze eindringen kann. Du kannst das Gitter vor der Positionierung der Pflanzen aufstellen, oder du kannst das Gitter einfach aufstellen, nachdem die Pflanzen zu wachsen begonnen haben. 

Sobald die Pflanze zu wachsen beginnt und in das Netz eindringt, greifst du die Hauptcola und biegst sie leicht unter das Netz. Jetzt wird die Cola eine Zeit lang horizontal wachsen. Du wirst aber sehen, dass sich die Cola schnell wieder aufrichtet und beginnt, nach oben zu wachsen. An diesem Punkt legst du die Cola wieder unter das Gitter und der Prozess geht weiter.

 

Top 4 training techniques for autos: scrog

Scrogging basiert darauf, ein Netz auf deine Pflanzen zu legen, um das Blätterdach auszugleichen.
 

Du kannst dies mit so vielen Colas machen, wie du willst. Die Grundidee ist, die Pflanze horizontal statt vertikal wachsen zu lassen. Nach einer Weile werden die Colas aufhören, nach oben zu wachsen und du kannst mit dem Scrogging aufhören. Sei proaktiv und trainiere die Pflanzen täglich, um mehr Ergebnisse zu erzielen.

Wenn du dich daran hältst, die Pflanzen jeden Tag wie geplant zu trainieren, wirst du sehen, dass das Gitter mit Colas gefüllt ist. Und deshalb ist diese Technik als "Screen of Green" bekannt. Es gibt viele Vorteile diese Technik anzuwenden, aber der Hauptgrund ist, dass sie die Erträge erhöht.

Strains wie unsere Strawberry Pie Auto und Gorilla Cookies Auto funktionieren sehr gut mit all diesen Techniken.

Gorilla Cookies Auto
5 out of 5
Das ist jetzt schon mein 11 Strain von Fast Buds und wird auch nicht der letzte sein. Nach Zkittlez Auto ist GCA mein Geschmacksliebling. ;)
Growwiththeflow (<-insta).
Verified customer
Reviewed 19 Oktober 2020

Aber es ist wichtig zu verstehen, dass ScrOG Erfahrung erfordert. Probier und experimentiere mit ein paar Pflanzen, bis du es richtig anwendest. Wenn du erst einmal verstanden hast, wie die Methode funktioniert, wirst du sehen, dass alle Teile der Pflanze viel mehr Licht erhalten, und mehr Licht bedeutet mehr Buds.

Egal welche Technik du verwendest, verstehe die Methoden gründlich, bevor du versuchst, die Pflanzen zu trainieren. Experimentiere und übe, bis du sicher bist, dass du es kannst.

4. HST

High-Stress-Training ist eine Trainingstechnik, bei der dein Cannabis verschnitten wird. Diese Art von Training wird in der Regel beim Anbau im Freien verwendet, da es im Vergleich zum Low-Stress-Training, das nach und nach durchgeführt werden sollte, weniger Aufwand bedeutet.

Wenn du deine Pflanze absichtlich auf die richtige Art und Weise beschädigst, wirst du in der Lage sein, die Buddichte, die Menge und die Harzproduktion zu erhöhen, was zu besseren Erträgen und einer besseren Qualität deiner Ernten führt.

Topping

Im Allgemeinen wird das Toppen einer Autoflower nicht befürwortet, weil viele Grower glauben, dass es das Wachstum der Pflanzen reduzieren kann. Dies ist jedoch nicht wahr. Autoflower sind eigentlich sehr widerstandsfähig. Wenn du nicht gerade ein neuer Grower ohne jegliche Erfahrung bist, kannst du deine Pflanzen bedenkenlos toppen und die Buds so vermehren.

Aber, was genau ist Topping? Nun, wie du wahrscheinlich schon erraten kannst, ist Topping eine Methode, bei der die Triebspitze der Hauptcola abschneidest. Dies wird gemacht, um mehr Colas zu erzeugen. Sobald du den Haupttrieb identifiziert hast, schneidest du die Spitze mit einer sauberen Schere ab.

 

Top 4 training techniques for autos: topping

Wahnsinniges Wachstum! Getoppt oberhalb des zweiten Knotens, dann Mainlined, um insgesamt 6 Hauptknoten durch Lollipopping zu haben. Sie wurde mit LST trainiert, bis Woche 2 Blüte. -Basementganja

Nun ist es sehr wichtig, eine saubere Schere zu verwenden, da du die Pflanze nicht mit Krankheiten infizieren willst. Es ist auch eine gute Idee, die Schere oder Klinge davor zu desinfizieren. Du willst doch nicht, dass eine gesunde Pflanze wegen deiner Fehler stirbt, oder?

Anders als LST ist Topping eigentlich eine High-Stress-Trainingstechnik. Es verursacht ein wenig mehr Stress als LST und das ist vielleicht der Grund, warum Grower es oftmals vermeiden. Allerdings produziert Topping mehr Buds, als du dir vorstellen kannst. Wenn du die Spitze abschneidest, bekommen die unteren Teile der Pflanze mehr Licht. Wenn die Blätter mehr Licht bekommen, produzieren sie mehr Buds und dein Ertrag steigt automatisch.

 

Top 4 training techniques for autos: topping

Was ist Topping?
 

Du kannst auch die verbleibenden Colas toppen, um sicherzustellen, dass die Pflanze mehr produziert. Wenn Cannabispflanzen normal wachsen, produzieren sie ein paar Colas. Aber wenn du die Spitze abschneidest, vermehren sich die Colas und du hast am Ende mehr Buds.

Im Grunde genommen stresst man die Pflanze, mehr zu produzieren, und sie wird dem nachkommen. Es ist allerdings sehr wichtig zu wissen, wann man die Spitze abschneidet. Zum Beispiel werden photoperiodische Pflanzen in ihrem vegetativen Stadium getoppt, wenn sie noch wachsen. In ähnlicher Weise müssen Autoflowering-Pflanzen im Wachstumsstadium getoppt werden.

Wenn die Pflanze beginnt, Vorblüher zu produzieren, solltest du das Toppen vermeiden, da das Zeitfenster zum Trainieren der Pflanze bereits vorbei ist. Versuche also, innerhalb der ersten 20 Tage zu toppen, damit die Pflanze genug Zeit hat, sich zu erholen und gesunde Buds zu produzieren.

FIMming

FIM steht für Fuck, I Missed, und diese Methode entstand, als ein Grower, der versuchte, seine Pflanzen zu toppen, kläglich scheiterte. Er schaffte es nicht, die Spitze ganz abzuschneiden, erfaand dabei aber das FIMming. Er ließ die Pflanze wie gewohnt wachsen, war aber überrascht, als die Pflanze mehrere Colas entwickelte, anstatt zwei, wie er ursprünglich geplant hatte.

Seitdem haben viele Grower ihr Interesse an FIMming bekundet und es sogar ausprobiert, und damit außergewöhnliche Ergebnisse erzielt. FIMming ist fast wie Topping, aber anstatt die Spitze der Hauptcola abzuschneiden, wird sie so eingeklemmt, dass die Pflanze noch Teile der Spitze behält.

 

Top 4 training techniques for autos: fimming

Fimming ist ähnlich wie Topping, aber statt zwei, bekommst du vier Triebe.
 

Beim Topping produziert die Pflanze zwei Colas, aber beim FIMming produziert sie viel mehr. Das liegt daran, dass die Spitze abgekniffen wird und sie nicht zwei, sondern vier weitere Triebe bildet. Manchmal kann sie auch sechs Colas produzieren. Durch das Abknipsen der Spitze werden die Auxine auch in andere Teile der Pflanze umgeleitet.

FIMming bedeutet im Vergleich zum Topping viel weniger stressig für deine Pflanze. Die Pflanze wird sich schneller erholen und dann wie gewohnt wachsen. Auch hier ist es wichtig, daran zu denken, nur dann zu fimpen oder zu toppen, wenn die Pflanze noch keine Vorblüten gebildet hat. Wenn du bereits Blüten siehst, ist es am besten, nicht zu FIMen.

Im Vergleich zum Toppen bringt das FIMen mehr Ertrag. Wenn du dies jedoch tust, wenn die Pflanze blüht, wird es die Produktion von Buds eher verringern als erhöhen.

5. Zum Schluss

Es gibt immer Möglichkeiten, deine Ernte zu verbessern, selbst wenn du die beste Genetik auf dem Markt anbaust. Wenn du also Cannabis mit diesen oder anderen Methoden anbaust, teile bitte deine Erfahrungen mit anderen Growern und hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unten!

 

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 14. Dezember 2020 aktualisiert.

14 December 2020
Comments