Was bedeutet Überdüngung und wie kann man Überdüngung verhindern?

Nährstoffbrand kann in jeder Wachstumsphase auftreten. Es ist wichtig, eine Überversorgung zu vermeiden.
30 August 2020
6 min read
Was bedeutet Überdüngung und wie kann man Überdüngung verhindern?

Inhalt:
  • 1. Was ist überfütterung?
  • 2. Ursachen für nährstoffbrand
  • 2. a. Zu starkes austrocknen des bodens
  • 2. b. übertriebene verwendung von blütedüngern
  • 2. c. Zu starkes mischen von nährstoffen
  • 3. Anzeichen von überfütterung
  • 3. a. Nährstoffbrand während des vegetativen stadiums
  • 3. b. Nährstoffbrand während der blütephase
  • 3. c. Nährstoffbrand vs. nährstoffmangel
  • 4. Wie man den nährstoffbrand behebt
  • 5. überfütterung verhindern
  • 6. Zum schluss

Nährstoffverbrennungen sind das Ergebnis von Überfütterung und ein sehr häufig von Anfängern gemachter Fehler. Im Gegensatz zu uns Menschen, werden Pflanzen mit mehr "Nahrung" nicht dicker und größer, wenn du Nährstoffe im Übermaß verabreichst, beginnen deine Pflanzen Zeichen von Stress zu zeigen.

1. Was ist Überfütterung?

Nährstoffbrand ist das Ergebnis von Überversorgung. Wenn du zu viel Nährstoffe gibst, zeigen deine Pflanzen Anzeichen von Stress, wie das Vergilben der Blattspitze und schließlich das Braunwerden und Absterben der Blätter. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, dass du dich an den vom Hersteller vorgegebenen Zeitplan hältst und dich entsprechend anpasst.

Ein TDS-Messgerät misst die Menge der Nährstoffe in einer Lösung (PPM). Nur so kannst du genau wissen, wie viel Nährstoffe du deinen Pflanzen gibst, und es ist der beste Weg, Nährstoffverbrennungen zu vermeiden.

WachstumsphasenPPM (Partikel pro Million)
Setzlinge100 - 250
Erste Hälfte der Vegetativen Phase300 - 400
Zweite Hälfte der Vegetativen Phase450 - 700
Erste Hälfte der Blütephase750 - 950
Zweite Hälfte der Blütephase1000 - 1600
Ende von Blüte und Ernte0

Angemessene PPM für jede Phase des Cannabiswachstums.
 

Nährstoffbrand ist das Ergebnis von Überernährung und ist etwas, mit dem sich alle Grower auseinandersetzen müssen, da einige Pflanzen mehr Nährstoffe benötigen als andere. Nährstoffbrand oder Nährstoffmangel kann bei erfahrenen Growern vorkommen, tritt aber besonders bei Anfängern häufig auf.

 

What Is Overfeeding: excess of nutrients

Wenn du Schäden vermeiden willst, ist es besser, mit einer niedrigen Nährstoffdosis zu beginnen und diese allmählich zu erhöhen.
 

Genau wie Menschen "essen" auch Pflanzen anfangs nur eine kleine Menge an Nährstoffen und werden im Laufe ihres Wachstums mehr benötigen. Aus diesem Grund geben die Hersteller in der Regel einen Fütterungsplan vor, auch wenn die von ihnen empfohlene Dosierung von Strain zu Strain variieren kann. Der Plan bietet besonders am Anfang eine gute Orientierung. 

Wenn du eine optimale Nährstoffmenge zur Verfügung stellen willst, kannst du ein TDS-Messgerät verwenden. Die Messung des PPM (Partikel pro Million) garantiert eine gesunde Pflanze.

2. Ursachen für Nährstoffbrand

Wie der Name schon sagt, ist die Ursache der Überernährung das Übermaß an Nährstoffen, und dies kann auf viele Arten geschehen:

Zu starkes Austrocknen des Bodens

Wenn der Boden austrocknet, hat deine Pflanze weniger Wasser, während die Nährstoffe gleich bleiben. Dies führt zu einem plötzlichen Anstieg des Nährstoff-Wasser-Verhältnisses und kann deinen Pflanzen schaden.

Übertriebene Verwendung von Blütedüngern

Bloom-Booster sind nichts anderes als Kalium (P) und Phosphor (K). Auch wenn sie dir im richtigen Maß zu einer besseren Ernte verhelfen können, zu viel von ihnen führt zu starken Schäden.

Zu starkes Mischen von Nährstoffen

Eine zu starke Nährstofflösung kann Pflanzen in allen Phasen beeinträchtigen. Besonders jüngere Pflanzen mit weniger entwickelten Wurzeln werden es schwer haben, sich von derartigen Schäden zu erholen.

Eine Überversorgung kann mit organischen und synthetischen Nährstoffen auftreten. Aber da die organische Nährstoffversorgung die Nährstoffe im Medium verfügbar machen und die synthetischen Nährstoffe die Wurzeln direkt beliefern, sind synthetischen Nährstoffe häufiger der Auslöser für eine Überversorgung.

3. Anzeichen von Überfütterung

Wenn die Wurzeln mehr Nährstoffe aufnehmen, als die Pflanze verwerten kann, verhindert der Überschuss den Wassertransfer in der gesamten Pflanze, und du wirst dann Anzeichen von Überernährung feststellen.

 

 

What Is Overfeeding: signs of nute burn

Die Blätter fangen an zu vergilben und werden bei schwereren Fällen von Nährstoffverbrennungen brüchig.
 

Du solltest beim Mischen der Nährlösung, die du deinen Pflanzen verabreichst, sehr vorsichtig sein. Pflanzen haben keine Möglichkeit, mit einem Nährstoffüberschuss umzugehen, sie werden direkt anfange Anzeichen von Nährstoffbrand zu zeigen:

  • Abknicken der Spitzen
  • Vergilbung oder Bräunung der Blätter
  • Blätter mit brüchigen Spitzen
  • Verdrehte Blätter

Nährstoffbrand während des vegetativen Stadiums

Im vegetativen Stadium kann es einfacher sein, mit Nährstoffbrand umzugehen, da keine Buds betroffen sind, so dass du im besten Fall nur ein paar verbrannte Blätter hast.

Auch wenn es einfacher ist, damit umzugehen, weil du deine Buds nicht riskierst, bedenke, dass je nach der Menge an Nährstoffen, die du deiner Pflanze gegeben hast, letztlich alle Blätter absterben können und es für deine Pflanze sehr schwer sein kann, sich davon zu erholen.

Nährstoffbrand während der Blütephase

Buds können auch durch Nährstoffbrand beeinträchtigt werden. Beim Wechsel vom vegetativen zum Blühstadium benötigt Cannabis eine höhere Menge an Kalzium und Magnesium, um Buds zu produzieren.

What Is Overfeeding: signs of nute burn during flowering

Während der Blüte kann es auch zu Nährstoffbrand kommen, und in extremeren Fällen verbrennen und verrotten die Buds.
 

Je nach Medium musst du Mikronährstoffe bereitstellen und kannst deinen Pflanzen leicht schaden, wenn du sie im Überschuss verabreichst. Vergiss nicht, dass die Nährstoffverbrennungen auch durch Makro- und Mikronährstoffe verursacht werden können, auch wenn sie nur in geringen Mengen verwendet werden.

Wenn du während der Blütezeit überdosierst, sind die Symptome die gleichen, aber es kann riskanter sein, denn wenn die Buds braun werden, können sie absterben und anfangen zu faulen, was deine Ernte ruiniert.

Frühzeitige SymptomeFortgeschrittene Symptome
Langsames Pflanzenwachstum verursacht durch NährstoffstauBraune Flecken auf Blättern
Nach unten gekrümmte Blätter Verbrannte Blattspitzen
verbrannte BlattränderUntere Blätter beschädigt (Makronährstoffüberschuss) oder obere Blätter beschädigt (Mikronährstoffe)
Gelbfärbung an der BlattspitzeSterbende und fallende Blätter

Nährstoffbrand vs. Nährstoffmangel

Bei der Identifizierung von Symptomen ist es entscheidend, dass du nicht verwirrt wirst, denn die Symptome der Überernährung ähneln denen, die Pflanzen bei anderen Problemen zeigen. Bei Nährstoffbrand treten ähnliche Symptome auf wie bei z.B. Hitze- oder Lichtstress, Kaliummangel, Stickstoffmangel (oder andere Nährstoffmängel) oder pH-Oszillation.

What Is Overfeeding: signs of nute burn

Die Symptome der Nährstoffverbrennungen können den Symptomen von Nährstoffmangel ähneln, so dass du dich nicht verwirren lassen darfst.
 

Stickstoff- und Kaliummangel kann leicht mit einer Nährstoffverbrennung verwechselt werden. Sie treten nur auf, wenn ein Nährstoffmangel und nicht ein Nährstoffüberschuss vorliegt. Symptome von Stickstoffmangel sind Vergilbung der Blätter, beginnend an den Blattspitzen und Symptome eines Kaliummangels sind gelbe und braune Flecken auf den Blättern.

Da sie der Nährstoffverbrennung sehr ähnlich sind, ist es wichtig, die Nährstoffmenge in deiner Nährlösung zu kontrollieren, damit du genau weißt, wie du die Symptome interpretieren musst.

4. Wie man den Nährstoffbrand behebt

Wenn deine Pflanze Anzeichen von Nährstoffverbrennung zeigt, vergewissere dich zunächst, dass es sich tatsächlich um einen Nährstoffüberschuss handelt. Wenn dies der Fall ist, kannst du dies leicht beheben, indem du diese 4 einfachen Schritte befolgst:

Schneide das betroffene Laub ab

Wenn die Blätter bereits begonnen haben, sich zu verfärben und abzusterben, ist es wichtig, dass du sie entfernst.

Absterbende Blätter können letztendlich verrotten, und das verursacht noch mehr Probleme, wie Schimmel und im schlimmsten Fall sogar Bud-Fäule, je nachdem, wo sich die betroffenen Blätter befinden.

Waschen der Wurzeln und des Mediums

Genau wie beim Spülen vor der Ernte ist es auch bei einer Überernährung deiner Pflanze wichtig, dass du die überschüssigen Nährstoffe im Medium und in den Wurzeln entfernst.

 

What Is Overfeeding: 4 steps to deal with nute burn

Vier einfache Schritte zur Bewältigung der Nährstoffverbrennung.
 

Dazu musst du 2 Mal täglich mit pH-Wasser (5,8-6,3 für Erde) spülen, idealerweise gießt du so lange, bis du den Abfluss unter dem Topf siehst und wiederholst dies nach 15-30 Minuten.

Wenn du sichergehen willst, dass du es richtig machst, kannst du den PPM des Abflusses messen, so dass du weißt, wann du den Nährstoffüberschuss ausgespült hast.

Einstellen der Nährlösung

Gewöhnlich geben die Hersteller eine Zufuhrmenge und einen Zeitplan vor, aber diese kann je nach Medium und Strain, den du anbaust, variieren. Um die Dinge sicher zu halten, wird empfohlen, ein TDS-Messgerät zu verwenden. Aber wenn du es einfach halten willst, solltest du immer mit einer kleineren Dosis beginnen als die, die deine Nährlösung empfiehlt, und diese nach und nach erhöhen.

Hilf den Wurzeln sich zu erholen

Um den Wurzeln bei der Erholung zu helfen, kannst du Wurzelstimulatoren verwenden, die Vitamine, Hormone und Mikroben enthalten, die dafür sorgen, dass sich die Wurzeln stärker und schneller entwickeln. Indem du die Nährlösung anpasst und den Wurzeln bei der Erholung hilfst, wirst du sehen, dass deine Pflanze in kürzester Zeit wieder zur Normalität zurückkehrt.

5. Überfütterung verhindern

Bei der Zubereitung der Nährlösung zur Bewässerung unserer Pflanzen müssen wir sicherstellen, dass wir die richtige Menge an Nährstoffen zuführen. Wenn du kein TDS-Messgerät hast, findest du hier einen Leitfaden, der dir hilft, Probleme zu vermeiden, ohne teure Geräte kaufen zu müssen.

 

StadienNährstoffe
SetzlingWasser
Erste Hälfte der Vegeativen Phase½ Dosis Veg. Nährstoffe
Zweite Hälfte der Vegeativen Phase1 Dosis Veg. Nährstoffe
Vor-Blüte-Stadium½ Veg. Nährstoffe+ ½ Blüte-Nährstoffe
Erste Hälfte der Blütephase½ Blüte-Nährstoffe
Zweite Hälfte der Blütephase1 Dosis Blüte-Nährstoffe
Reifung und ErnteSpülen (Wasser)

Nährstoffmengen für die jeweiligen Cannabispflanzenstadien.
 

Da alle Pflanzen unterschiedlich sind, selbst Pflanzen desselben Strains, solltest du immer mit ½ oder sogar mit der empfohlenen Menge beginnen. Nachdem du gesehen hast, dass es deinen Pflanzen gut geht und sie keine Stress-Symptome zeigen, kannst du langsam damit beginnen, die Nährstoffmenge zu erhöhen.

6. Zum Schluss

Ein Nährstoffbrand kann beängstigend sein, wenn du ein Anfänger bis, aber glücklicherweise kannst du ihn recht einfach beheben.

Wir empfehlen die Verwendung organischer Nährstoffe, da es schwieriger ist, deine Pflanzen damit zu überfüttern. Wenn du dich jedoch trotzdem für synthetische Nährstoffe entscheiden solltest, empfehlen wir dir einen Blick auf unsere Tabelle zu werfen, um Nährstoffbrand zu vermeiden.

Wenn du bereits Nährstoffbrand hattest oder immer noch Fragen darüber hast, hinterlass uns unten doch gern ein Kommentar!

30 August 2020
Comments