FastBuds seedbank #1 with 10426 diaries and a rating of Growdiaries 8.8/10 on GrowDiaries
Growdiaries 8.8/10 with 10426 diaries on GrowDiaries

DIY Grow-Room: Baue deinen eigenen Indoor Grow-Room

Wenn du dein eigenes Medikament willst, dann findest du hier eine Anleitung, wie du es günstig anbauen kannst.
25 May 2022
13 min read
DIY Grow-Room: Baue deinen eigenen Indoor Grow-Room

Inhalt:
  • 1. Grundlegende voraussetzungen
  • 1. a. Lichtundurchlässig
  • 1. b. Wasserdicht
  • 1. c. Luftdicht (temperatur, feuchtigkeit und luftstrom)
  • 2. Verschiedene bauweisen
  • 3. Gewöhnliche haushaltsräume, die du leicht als grow-room nutzen kannst
  • 4. Gestalte deinen eigenen indoor-room schritt für schritt
  • 4. a. Growzelt
  • 4. b. Growbox
  • 5. Zielsetzung
  • 6. Sicherheitsvorkehrungen: elektrizität und feuerschutz
  • 6. a. Den stromkreis identifizieren
  • 6. b. Berechnung der stromkapazität
  • 7. Belüftung
  • 7. a. Verbessert die photosynthese
  • 7. b. Hilft, die temperaturen niedrig zu halten
  • 7. c. Hilft bei der kontrolle der luftfeuchtigkeit
  • 7. d. Verhindert schimmel und ungeziefer
  • 7. e. Oszillierender ventilator
  • 8. Abluftventilator
  • 9. Kohlefilter
  • 10. Beleuchtungseinrichtung
  • 11. Zum schluss

Wenn du an einem Ort lebst, an dem Cannabis illegal ist, und du dein eigenes Cannabis anbauen willst, ist die beste Option, deine Pflanzen indoor anzubauen. Mit einem Growraum kannst du die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit kontrollieren und, am wichtigsten, Lichtaustritte verhindern und den Geruch beseitigen. Du kannst auch eine billige Growbox bauen, wenn du weißt, welche Materialien du verwenden und wie du sie bauen musst. Hier sind ein paar DIY Growzelt-Ideen, die dir helfen werden, Geld zu sparen und im Handumdrehen mit dem Anbau zu beginnen.

1. Grundlegende Voraussetzungen

Bevor du mit dem Bau deines Growzraumes beginnst, solltest du ein paar Dinge im Hinterkopf haben.

Auch wenn du Cannabis überall anbauen kannst, wo du willst, unterscheidet sich ein Growraum von jedem anderen Anbauort durch seine Fähigkeit, Licht vor dem Austreten zu bewahren und seine Luftdichte, so dass die Abluftventilatoren richtig funktionieren und du eine stabile Temperatur und Luftfeuchtigkeit halten kannst.

Du kannst ein gut getarnten Raum bauen, so groß wie du willst, mit allem, was du brauchst, von der geeigneten Struktur für die Beleuchtung bis hin zum Abluftventilator und Filter, solange du bestimmte Voraussetzungen beachtest.

Ein DIY-Growraum muss nicht schlechter sein, als ein Growzelt , das du in einem Shop kaufen kannst, wenn du gute Materialien verwendest und dir Zeit dafür nimmst.

 

Diy grow room

Um Probleme zu vermeiden, solltest du darauf achten, dass dein Growraum lichtundurchlässig, stabil und wasserdicht ist.

Lichtundurchlässig

Der Growraum muss 100% lichtdicht sein, damit kein kostbares Licht verschwendet wird und deine Pflanzen keinen Stress haben.

Während der Blütezeit musst du für einen Lichtzyklus von 12/12 sorgen. Wenn sich bei ausgeschalteter Beleuchtung eine Lichtquelle in der Nähe deines Growraumes befindet, könnte dieses Licht eindringen und deine Pflanzen stressen, so dass sie Zwitter werden und sich vermehren.

Aus diesem Grund muss deine Konstruktion 100% lichtdicht sein. Es ermöglicht dir nicht nur eine maximale Lichtnutzung, sondern vermeidet auch jegliche Probleme mit deinen Pflanzen.

Wenn du Autoflower anbaust, solltest du dir eigentlich keine Sorgen über Lichtverluste machen. Denn wie du vielleicht weißt, sind Autoflower nicht empfindlich gegenüber photoperiodischen Strains. Wenn die Blütephase erst einmal begonnen hat, kannst du sie nicht mehr durch von außen einfallendes Licht unterbrechen. Und das ist einer der Gründe, warum Autoflower so praktisch sind, besonders für Anfänger.

Wasserdicht

Wenn du planst, dein Growraum zum Beispiel aus Sperrholz zu bauen, musst du die Innenseite mit einem wasserdichten Material wie einer Plastikfolie (oder etwas Ähnlichem) abdecken.

Auf diese Weise hältst du das Holz trocken und vermeidest Fäule (und hältst Schimmel fern), es lässt sich leichter reinigen und du musst dir keine Sorgen machen, dass Wasser in deinen Boden sickert.

Mimosa Cake Auto
5 out of 5
Meine Babys sind erst 20 Tage alt und bisher läufts super. Entwickeln sich super, am Ende poste ich nochmal ein Foto kurz vor und nach der Ernte!
thilo.
Verified customer
Reviewed 13 April 2021

Luftdicht (Temperatur, Feuchtigkeit und Luftstrom)

Wie du vielleicht weißt, können wir beim Cannabis–Anbau in Innenräumen die Temperatur, die Feuchtigkeit und die Intensität des Luftstroms kontrollieren und anpassen, deshalb muss dein Anbauzelt luftdicht sein.

Wenn du es nicht schaffst, die Luft drinnen zu halten, wird dein Abluftventilator nicht richtig funktionieren, er wird den Cannabisgeruch nicht im Raum halten und es wird wahrscheinlicher, Ungeziefer zu bekommen.

Ein luftdichter Grow–Raum ist ein Muss, wenn du an Orten anbaust, an denen Cannabis illegal ist. Wenn der Geruch (und das Licht) im Raum nicht eingedämmt wird, kann dies leicht dazu führen, dass die Nachbarn dich bei der Polizei anzeigen, also überprüfe dies unbedingt regelmäßig während deiner Wachstumszyklen, da dies leicht behoben werden kann und dir eine Menge Kopfschmerzen erspart.

2. Verschiedene Bauweisen

Wenn du dein Growraum aufbaust, kannst du es so groß machen, wie du willst.

Es hängt alles davon ab, wie viel Buds du pro Zyklus anbauen willst. Bei photoperiodischen Pflanzen liegen die Zahlen in der Regel zwischen 400 und 600 Gramm pro Quadratmeter. Autoflower-Strains bringen in der Regel etwas weniger Ertrag, brauchen aber auch 30 % weniger Zeit, um fertig zu werden.
 
Allerdings gibt es auch XXL-Autos (siehe z.B. Purple Punch Auto), die ungefähr den gleichen Ertrag liefern wie photoperiodische Pflanzen. Rechne also nach, wie viel Platz du brauchst.

Egal wie groß dein Anbauraum wird, du kannst ihn aus allem bauen, was du zur Verfügung hast, solange er licht-, luft- und wasserdicht ist.

 

Diy grow room: structure of a grow tent

Improvisierter Growraum.
 

Am einfachsten lässt es sich mit einer Metallstruktur (Holz oder Kunststoff) und einer Plastikfolie, die es bedeckt, oder mit einer schrank-ähnlichen Struktur aus Sperrholz bauen.

GEWÖHNLICHE HAUSHALTSRÄUME, DIE DU LEICHT ALS GROW-ROOM NUTZEN KANNST 

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die bei der Wahl des richtigen Standortes für den Grow Room zu berücksichtigen sind. Privatsphäre und Diskretion sollten ganz oben auf Ihrer Liste stehen, vor allem wenn du in einem Gebiet anbauen möchtest, in dem der Cannabisanbau immer noch verpönt ist. Stelle sicher, dass du einen Ort oder Raum wählst, in dem du die Umgebung leicht kontrollieren kannst. Einer der nützlichsten Aspekte des Anbaus in Innenräumen ist die Möglichkeit, die Umgebungstemperatur, die Luftfeuchtigkeit und den Luftstrom vollständig zu kontrollieren, um den Ertrag zu optimieren.

Ein Keller oder ein Weinkeller kann ein perfekter Standort für einen Grow-Raum sein. Unterirdische Räume haben den Vorteil, dass sie im Sommer kühler und im Winter wärmer bleiben, da die Erde selbst als Isolierung für den Raum dient. Diese natürliche thermische Stabilität macht die Regulierung der Temperatur viel einfacher als beispielsweise auf einem Dachboden. Der einzige unbestreitbare Nachteil von Kellern ist, dass sie etwas feuchter sein können als oberirdische Räume, aber das lässt sich mit einem Luftentfeuchter leicht in den Griff bekommen - solange der Feuchtigkeitsgehalt einigermaßen niedrig ist. Aus offensichtlichen Gründen sollte man nicht in einem feuchten, schimmeligen Keller anbauen.

 

Der Anbau im Keller kann auch dazu beitragen, dass keine unerwünschten Gerüche oder Geräusche aus dem Grow-Room entweichen. Selbst wenn man die besten Inline-Ventilatoren und Kohlefilter kauft und den Raum völlig abdichtet, wird es ein ständiges Brummen geben, das den Anbau begleitet. Die köstlichen Düfte in den letzten Wochen der Blütezeit können auch schwer einzudämmen sein, wenn man die Pflanzen pflegt. Garagen sind ein weiterer beliebter Ort, um drinnen anzubauen. Je nach Standort der Garage und den örtlichen Klimaschwankungen kann es schwierig sein, die Temperaturspitzen zu kontrollieren. Aber mit der richtigen Ausrüstung und Planung können die meisten neuen Anbauer diese Probleme überwinden. Der Schutz der Privatsphäre kann beim Anbau in der Garage ein Problem sein, daher solltest du die Situation vorher gut abklären. 

Wenn du mit dem Anbau in kleinem Maßstab beginnen willst, könnte ein Schrank, eine Vitrine oder sogar eine Speisekammer geeignet sein. Der minimal benötigte Raum für den Anbau von Cannabis ist ein ständig diskutiertes Thema, aber alles, was über 2 Fuß breit x 2 Fuß hoch x 1 Fuß tief ist, sollte genug Platz sein, um etwas anzubauen. Es gibt zahllose schriftliche Anleitungen und Youtube-Videos über den Anbau in geschlossenen Räumen, und es ist eine großartige Möglichkeit, in das Anbauspiel hineinzuschnuppern. Nimm dir die Zeit, zu überlegen, wo du Deinen Grow-Room einrichten möchtest. Die richtige Platzierung kann zu hochwertigeren Blüten, höheren Erträgen und einem angenehmeren Gesamterlebnis führen.

3. Gestalte deinen eigenen Indoor-Room Schritt für Schritt

Um mit dem Bau deines eigenen Raums zu beginnen, benötigst du einige grundlegende Materialien und Werkzeuge, einige davon hast du vielleicht schon zu Hause.

Du brauchst:

 

1x1x2m Grow-ZeltEinheiten1x1x2m Grow–BoxEinheiten
100cm PVC-Rohrex11100cm Holzbalkenx10–11
200cm PVC-Rohrex8100cmx100cm Sperrholzplattex1
PVC 3-Wege-Verbinderx8100cmx200cm Sperrholzplattex4
PVC-T-Stückex6Türschanierex4
Plastikfolie oder Mylar12mGummidämmmplatteoptional

 

Growzelt

Ein Growzelt ist die beste DIY-Konstruktion, denn (je nachdem, wie du es aufbaust) kannst du es bei Bedarf einfach abbauen und wieder aufbauen, ohne dass du etwas beachten musst.

Um ein Growzelt zu bauen, benötigst du Holz-, Metall- oder Kunststoffstangen und eine Plastikfolie.

Die Größe der Stangen hängt natürlich von der Höhe und der Größe ab, die du zur Verfügung hast, aber hier ist ein Beispiel für den Aufbau eines 1x1x2-Zeltes.

Zuerst musst du die Stangen schneiden und zu so etwas zusammensetzen: siehe Abbildung.

 

Diy grow room: Structure of a grow tent

Grundstruktur eines Growzeltes.
 

Dazu benötigst du 8 Stangen mit je 1 m Länge für den oberen und unteren Teil der Struktur, 1 m x 3 Stangen für (E) und (F) und 2 m x 8 Stangen für (C) und (B). Wenn du die Handhabung und den Aufbau vereinfachen möchtest, kannst du die 2 m langen Stangen in 1 m x 8 Stangen schneiden und sie mit PVC-Beschlägen verbinden.

Hinweis: Wenn du vorhast, eine schwere Leuchte (oder mehr als eine) und einen Abluftventilator mit Kohlefilter zu verwenden, ist es besser, Metallstangen zu verwenden, damit die Konstruktion das Gewicht tragen kann.

Wenn du alle Stangen und Verbindungen fertig hast, musst du die Plastikfolie zuschneiden.

 

Diy grow room: black plastic sheet

Schwarze Plastikfolie, die zum Bau eines Growzeltes verwendet wird.
 

Stell sicher, dass die Folie keine Löcher hat, um Lichtlecks zu vermeiden, und wenn es an deinem Standort nicht zu heiß wird, solltest du zwei Lagen Folie verwenden, um das Zelt widerstandsfähiger zu machen.

Auch wenn die Plastikfolie wasserdicht ist, musst du die Innenseite des Zeltes mit einem Material beschichten, das das Licht reflektiert, wie eine Mylarfolie oder eine weiße Plastikfolie.

 

Diy grow room: mylar

Mylar reflektierte das Licht.
 

Hinweis: Statt Mylar kannst du auch eine weiße Kunststofffolie verwenden, die das Licht zwar nicht ganz so gut reflektiert wie Mylar, aber leichter zu finden ist und trotzdem ihren Job verrichtet.

Growbox

Eine Growbox ist leichter zu bauen, allerdings kannst du sie nicht einfach und schnell zerlegen, wie ein Growzelt, und das Sperrholz kann nach einer Weile wegen der Feuchtigkeit und eventueller Wasseraustritte anfangen zu verfaulen.

 

Diy grow room: structure of a grow box

Die Struktur einer Growbox.
 

Um eine Growbox aus Sperrholz und Holzbalken zu bauen, benötigst du eine Struktur ähnlich der eines Growzeltes. Du brauchst 1m x 8 Holzbalken für (A), 2m x 8 Holzbalken für (B) und 1m x 2 oder 3 Balken für (C). Die Anzahl der Balken, die du oben benötigst, hängt vom Gewicht deiner Leuchte, des Abluftventilators und des Kohlefilters ab.

Nachdem du die Konstruktion montiert hast, musst du das Sperrholz zuschneiden, um die Seiten deiner Growbox zu schließen.

Du brauchst 1x1m x 1 und 1x2m x 4 Sperrholzplatten, denk daran, dass sie perfekt passen müssen, damit es keine Lichtlecks gibt und die Growbox so luftdicht wie möglich ist.

Eine der 1x2m-Sperrholzplatten muss halbiert werden (für die Tür), du brauchst außerdem 4 Türscharniere, damit du deine Growbox richtig öffnen und schließen kannst.

 

Diy grow room: grow bow

Die Seiten einer Growbox zusammen mit der Leuchte, dem Abluftventilator und dem Filter.
 

Tipp: Auch wenn es nicht unbedingt notwendig sein muss, kannst du an den Stellen, an denen die Sperrholzplatten aufeinander treffen, Gummiunterlagen dazwischen kleben, um das Temperatur- und Feuchtigkeitsniveau zu halten.

Da Holz nass werden und verrotten kann, ist es eine gute Idee, die Innenseite mit 2 Schichten Material abzudecken.

4. Zielsetzung

Das Ergebnis deines selbstgebauten Growzeltes bzw. deiner Growbox sollte etwas in dieser Richtung sein:

 

Diy grow room: improvised grow room

Selbstgemachte Growbox.
 

Natürlich mit kleineren Unterschieden.

Nachdem du alles aufgebaut hast, gibt es noch ein paar weitere Dinge, die du benötigst, um deine Growbox fertigzustellen und zum Laufen zu bringen, diese Dinge sind:

  • Belüftungssystem
  • Kohlefilter
  • Beleuchtungskörper

Leider kannst du diese Dinge nicht zu Hause herstellen (es sei denn, du hast Erfahrung mit Elektronik), so dass du die aufgelisteten Sachen kaufen musst.

Egal, ob du die oben genannten Geräte kaufst oder baust, in beiden Fällen musst du darauf achten, dass der Stromkreis durch die vielen Geräte, die du benutzt, nicht überlastet wird, sodass du sehr vorsichtig sein musst, um Brände oder andere ernsthafte Probleme zu vermeiden.

5. Sicherheitsvorkehrungen: Elektrizität und Feuerschutz

Jetzt, wo du das Grundgerüst fertiggestellt hast, ist es an der Zeit, den Rest der Ausrüstung anzuschließen. Wenn du aber nicht viel Ahnung von Elektrik hast oder keine grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen hast, kann das ziemlich gefährlich werden. Damit du Notfälle vermeiden kannst, gibt es hier ein paar Dinge, die du beachten solltest.

Jetzt wird's ein bisschen technisch, aber lass dich nicht abschrecken. Schließlich musst du das nur einmal machen und kannst dann jahrelang von den Vorteilen des Heimanbaus profitieren.

Zunächst einmal musst du wissen, dass alle Steckdosen zu einem Stromkreis gehören. Das bedeutet, dass es keine Rolle spielt, ob du die Leuchte an eine Steckdose und den Abluftventilator an eine andere anschließt: Wenn sich die Steckdosen im selben Raum befinden, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie zum selben Stromkreis gehören und der Stromkreis kann nur eine bestimmte Menge aufnehmen, bevor er überlastet wird.

 

 

Überprüfe die Stromstärke und die Spannung des Stromkreises an der Schalttafel.

Du kannst deine Geräte natürlich auch an zwei getrennte Stromkreise anschließen, aber dafür brauchst du ein paar Verlängerungskabel. Um dir den ganzen Ärger zu ersparen, kannst du einfach berechnen, wie viel dein Stromkreis verträgt, um sicher zu sein.

Den Stromkreis identifizieren 

Auch wenn es schwer zu sein scheint, ist es ganz einfach, den Stromkreis zu identifizieren, denn auf der Schalttafel des Stromkreises sollten Schilder angebracht sein, an denen du erkennen kannst, zu welchem Stromkreis er gehört (Hauptschlafzimmer, Zimmer Nr. 2 oder wie auch immer du ihn nennen willst) und wie hoch die Stromstärke des Stromkreises ist.

 

So berechnest du die maximale Wattzahl.
 

Wenn du den Stromkreis gefunden hast, an den du deine Geräte anschließen willst, brauchst du die Amperezahl, die mit 5A, 15A oder 20A angegeben sein sollte, und die Spannung, die von Ort zu Ort variiert, aber im Allgemeinen 110V oder 220V beträgt.

Berechnung der Stromkapazität

Nehmen wir an, auf dem Etikett steht 15 A und 220 V. Du hast nun die nötigen Informationen, sodass du sie nur noch in die folgende Formel einsetzen musst:


Spannung x Stromstärke = maximale Wattleistung

220V x 15A = 3300W


Nach ein paar einfachen Berechnungen kommst du auf einen Wert von 3000W und weißt nun, dass, wenn dein Beleuchtungskörper 400W und dein Abluftventilator 150W verbraucht, dies insgesamt 550W ergibt und die maximale Wattleistung für diesen Stromkreis 3000W beträgt, sodass alles reibungslos funktionieren sollte.

Denke daran, dass dies die maximale Wattleistung ist, die der gesamte Stromkreis braucht, und nicht die maximale Wattleistung, die eine einzelne Steckdose braucht!

6. Belüftung

Beim Cannabisanbau ist die Belüftung sehr wichtig. Ein gutes Belüftungssystem hilft dir nicht nur dabei, die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren, sondern hält auch die Temperaturen niedrig, sodass du deine Meinung ändern kannst, wenn du denkst, dass es sich nicht lohnt, ein paar Euro auszugeben:

Verbessert die Photosynthese

Cannabispflanzen brauchen CO2 für die Photosynthese, die für das Wachstum der Pflanzen unerlässlich ist. Während dieses Prozesses brauchen die Pflanzen Wasser und CO2 und wandeln sie in Zucker um, indem sie die vom Licht absorbierte Energie nutzen.

 

Die richtige Belüftung ist superwichtig für deine Cannabispflanzen!

Hilft, die Temperaturen niedrig zu halten

Abgesehen von einer Klimaanlage ist die Belüftung die einzige Möglichkeit, die Temperatur im Grow-Raum niedrig zu halten. Die meisten Grower, die mit LEDs anbauen, sollten damit kein Problem haben, aber wenn du zum Beispiel mit HPS anbaust, musst du auf jeden Fall lüften.

Und wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Belüftung die Temperatur konstant unter 30 °C hält, wähle besser einen hitzeresistenten Strain, wie z.B. Orange Sherbet Auto. Das erspart dir bei einer Hitzewelle eine Menge Kopfschmerzen.

Orange Sherbet Auto
5 out of 5
Hat Thirpsebefall trotz zu später bahndlung mit Neemöl problemlos überstanden! Hatte noch ne Sorte von ner anderen Seedbank, die hats gekillt
---.
Verified customer
Reviewed 20 Oktober 2020

Hilft bei der Kontrolle der Luftfeuchtigkeit

Eine gute Belüftung hilft dir auch dabei, die Luftfeuchtigkeit auf dem richtigen Niveau zu halten, denn das ist besonders in der Blütezeit sehr wichtig. So kannst du mit einem guten Belüftungssystem die überschüssige Feuchtigkeit loswerden, die durch das Wasser im Substrat und die Feuchtigkeit, die deine Pflanzen durch die Transpiration abgeben, entsteht.

Verhindert Schimmel und Ungeziefer

Ein weiterer großer Vorteil ist die Vorbeugung gegen Schimmel und Ungeziefer, denn die meisten Schädlinge gedeihen in einer heißen und feuchten Umgebung. Wenn du also die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur auf dem richtigen Niveau hältst, ist es sehr wahrscheinlich, dass deine Pflanzen nicht von Ungeziefer befallen werden.

Oszillierender Ventilator

Das erlaubt den Pflanzen nicht nur, sich abzukühlen, sondern sorgt auch dafür, dass sie sich stärker verzweigen und die schweren Buds, die sich während der Blütezeit entwickeln, tragen können.

 

Oszillierende Ventilatoren helfen deinen Pflanzen, stark und gesund zu wachsen
.

Achte also immer darauf, dass dein Ventilator so eingestellt ist, dass er deine Cannabispflanzen nicht belastet oder ihnen schadet.

Abluftventilator

Der Abluftventilator befindet sich normalerweise im oberen Teil des Grow-Raums und ist durch ein Rohr mit dem Kohlefilter verbunden.

Die Abluftventilatoren sorgen für einen guten Luftaustausch, der für das Wachstum deiner Pflanzen entscheidend ist, denn der Luftaustausch liefert das CO2, das deine Pflanzen benötigen, und lässt gleichzeitig Sauerstoff entweichen.

Ein gutes Belüftungssystem entlang eines angemessen großen Ventilators trägt auch dazu bei, dass sich die Triebe deiner Pflanze robuster entwickeln und die schweren Buds in der Blütephase unterstützen.

6. Kohlefilter

Der Kohlefilter wird direkt an den Abluftventilator angeschlossen (manchmal ist er durch Rohrleitungen verbunden), und ist dafür zuständig, den starken Cannabisgeruch zu eleminieren, bevor er die Luft entweichen lässt. Ein Kohlefilter ist entscheidend, wenn du an einem Ort anbaust, an dem der Cannabis-Anbau illegal ist, um Probleme mit deinen Nachbarn und der Polizei zu vermeiden.

 

Diy grow room: carbon filter

Ein Kohlefilter wird den typischen Cannabis-Geruch eliminieren, auf diese Weise vermeidest du Probleme mit deinen Nachbarn und der Polizei.
 

Denk daran, dass du beim Bau deines eigenen Growraumes oder deiner eigenen Growbox die Löcher, durch die die Rohrleitungen ein- und ausgehen, selbst bohren musst.

7. Beleuchtungseinrichtung

Wie du vielleicht weißt, ist Licht für den Anbau jeder Art von Pflanzen, einschließlich Cannabis, lebenswichtig.

Abhängig von der Art der Leuchte, die du verwenden möchtest, musst du einige Anpassungen vornehmen, damit du die Höhe deines Lichts anpassen kannst.

 

Diy grow room: light fixture support

Damit du nichts durch zu schwere Leuchten zerstörst, teste vor dem Anbringen deine Konstruktion ausreichend, um zu sehen, was für einem Gewicht sie standhalten kann.
 

Einige Leuchten sind schwerer als andere, manchmal bietet es sich an lieber mehrere kleine, anstatt einer großen Leuchte zu verwenden. Denk daran, die von dir geschaffene Vorrichtung mit Abluftventilator, Kohlefilter und Leuchte(n) zu testen (und vielleicht noch mehr Stützen anzubringen), damit du nicht riskierst, deine Pflanzen zu töten, wenn die Ausrüstung zusammenbricht.

8. Zum Schluss

Wenn du anfangen möchtest, dein eigenes Cannabis anzubauen, brauchst du trotz der Kosten für ein Belüftungssystem und Beleuchtung nicht viel auszugeben, du kannst dir ganz einfach deinen eigenen Grow-Raum bauen.

Vergewissere dich, dass du die richtigen Maßnahmen ergreifst, damit es solide und stabil ist und die Anbaugeräte tragen kann, damit du ein voll funktionsfähiges Growzelt hast und gleichzeitig viel weniger ausgeben musst, als wenn du eines in einem Geschäft kaufen würdest.

Dieser Beitrag ist ein Teil unseres Blogs, der unseren Kunden hilft, die Grundlagen und die fortgeschrittenen Methoden des Cannabisanbaus zu verstehen. Wir sind Fast Buds, ein weltweit führender Züchter von Autoflowering Strains. Mit mehr als 50 Autoflowern in unserer Sammlung kreieren wir immer wieder neue, innovative Strains wie Forbidden Runtz Auto oder Strawberry Pie Auto. Du kannst sie alle hier auf unserer Website kaufen und unsere weltweite Lieferung und unseren großartigen Kundenservice genießen.

 

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 25. Mai 2022 aktualisiert.

25 May 2022