Excellent 4.8 out of 5 based on 4,357 reviews on Trustpilot
4.8 out of 5 based on 4,357 reviews on Trustpilot

Schädlinge bei Cannabis: Thripse

Thripse sind kleine Ungeziefer, die in deine Pflanze beißen, um ihren Inhalt auszusaugen.
26 July 2022
5 min read
Schädlinge bei Cannabis: Thripse

Inhalt:
  • 1. Was sind thripse?
  • 2. Wie sehen thripse aus?
  • 3. Wo findet man sie?
  • 4. Was verursachen thripse?
  • 5. Symptome von thripsen
  • 6. Wie kann man sie verhindern?
  • 7. Wie geht man am besten mit ihnen um?
  • 8. Zum schluss

Thripse sind kleine, lange Wanzen, die alle Arten von Pflanzen befallen. Bei Cannabis vermehren sie sich im Gewebe der Pflanzen und ernähren sich vom Pflanzensaft, wobei sie weiße, glänzende Flecken auf den Blättern hinterlassen.

Sebastian Good erzählt dir mehr über Thripse.
 

1. Was sind Thripse?

Thripse sind winzige längliche Insekten, die sich von der Flüssigkeit im Inneren der Pflanzen ernähren. Sie kommen überall auf der Welt vor und befallen fast alle Pflanzen, nicht nur Cannabis.

Sie bereiten den Grower große Sorgen, weil sie Viren in sich tragen, die auf Pflanzen übertragen werden können.

2. Wie sehen Thripse aus?

Thripse sind im Anfangsstadium 0,6 mm lang und können im Erwachsenenalter bis zu 1,5 mm lang werden. 

Auch ihre Farbe kann sich ändern, je nachdem, wo du lebst und in welchem Stadium ihres Lebenszyklusses sie sich befinden.

 

Ausgewachsene Thripse haben Antennen und können auch Flügel haben.

 

Jungtiere können weiß oder gelblich sein, und im Laufe des Wachstums nehmen sie dunklere Farben an und werden letztendlich braun oder schwarz. Eigentlich ist es ziemlich schwer, sie zu erkennen, es sei denn, sie sind ausgewachsen; in diesem Stadium kannst du sie auf deinen Pflanzen laufen sehen.

3. Wo findet man sie?

Diese Wanzen werden versuchen, sich überall zu verstecken, wo sie sich verstecken können, insbesondere unter den Fächerblätter, in Felsspalten und überall dort, wo sie sich vor direkter Sonneneinstrahlung und vor dir verstecken können. Es kann schwierig sein, die eigentlichen Thripse zu erkennen, aber bereits bevor sie erwachsen sind, wirst du überall auf deiner Pflanze deutliche Symptome sehen.

4. Was verursachen Thripse?

Thripse benutzen ihre winzigen Münder, um die Cannabis-Pflanze an verschiedenen Stellen zu durchlöchern, so dass sie die Flüssigkeit heraussaugen können. Dadurch fangen die Blätter an zu vergilben, und mit der Zeit werden sie vollständig braun und vertrocknen. Außerdem können Thripse Viren übertragen, die die Pflanzen befallen. Früzeitiges Erkennen eines Befalles ist hier also besonders wichtig um große Schäden zu verhindern.

 

Thripse benutzen ihre winzigen Münder, um Löcher in die Blätter zu bohren, wodurch sie die Flüssigkeit heraussaugen können.
 

Da sie die Pflanze immer mehrfach durchstechen, kann deine Pflanze leicht infiziert werden, krank werden und sterben. Darüber hinaus vermehren sich Thripse im Gewebe der Stängel, Blätter oder Buds und schaden so jedem Teil deiner Cannabis-Pflanze, einschließlich der wertvollen Buds.

5. Symptome von Thripsen

Wenn deine Pflanze von Thripsen angegriffen wird, wirst du kleine schwarze Punkte auf den Blättern und Trieben sehen, dabei handelt es sich um ihre Exkremente.

 

Wenn Thripse eine Pflanzen beißen, hinterlassen sie silberne Flecken.
 

Du wirst auch überall auf deiner Pflanze silberne oder bronzene Flecken sehen, das sind die Stellen an denen sie sich ernähren. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Blätter anfangen auszutrocknen, nach einiger Zeit werden sie braun und extrem spröde.

6. Wie kann man sie verhindern?

Der beste Weg, um Thripse zu verhindern, besteht darin, deine Pflanzen nach jedem Zyklus zu desinfizieren und die Erde zu erneuern. Außerdem ist die Verwendung von gelben oder blauen, klebrigen Karten in deinem Grow-Raum eine gute Methode, um sie zu verhindern. Thripse werden von ihnen angezogen und bleiben stecken und sterben ab, bevor sie sich vermehren können.

 

Blaue oder gelbe Klebezettel helfen, die Population von Thripsen im Anbaugebiet zu reduzieren.
 

Ein weiterer guter Tipp ist die Vermeidung von Überwässerung und Überversorgung, insbesondere mit Stickstoff, welchen die Schädlinge lieben.

7. Wie geht man am besten mit ihnen um?

Wie alle anderen Ungeziefer und Schädlinge können auch Thripse auf Unkrautpflanzen bekämpft werden:

  • Neemöl
  • Einige insektizide Seifen und;
  • Alle organischen Insektizide.

Neben den im Handel erhältlichen Produkten kannst du auch eine Mischung aus 90 % Wasser und 10 % Alkohol verwenden. Wenn du es mit einem schweren Thripsbefall zu tun hast, findest du hier ein paar stärkere chemische Produkte, die du zur Behandlung von Marihuana-Thripsen verwenden kannst.

Alternativen für die Thripse-Behandlung

Chemische SubstanzAnwendung
Rotenon10 ml pro Liter Wasser
Pyrethrine20 ml pro Liter Wasser
Kaliumseife15 ml pro Liter Wasser

 

Wie immer gilt: Befolge die Anweisungen auf dem Produkt, das du verwendest, und achte immer darauf, dass du zuerst die organischen Insektizide anwendest, bevor du zu den stärkeren Produkten übergehst. Auf diese Weise vermeidest du, deine Cannabispflanze zu beschädigen oder zu schockieren.

Wenn du einen Thripse-Schaden an einer deiner Cannabispflanzen feststellst, ist es besser, sie aus dem Grow-Raum zu entfernen, um eine Ansteckung der übrigen Pflanzen zu verhindern.

Es gibt noch einige andere Möglichkeiten zur Bekämpfung von Thripsen. Dazu gehören:

Insektizide Seife

Fettsäuresalze oder insektizide Seifen sind eine gute Möglichkeit, einen Thripsbefall zu bekämpfen. Sie wirken, indem sie die harte äußere Schale aufweichen. Dies führt dazu, dass sich das Insekt zersetzt und schließlich abstirbt, und macht es anfälliger für andere Behandlungen wie Kieselgur.

Kieselgur

Kieselgur gibt es in zwei Qualitäten. Sie besteht aus den Überresten versteinerter Muscheln, die für den Menschen ungefährlich sind, aber auf mikroskopischer Ebene scharf und spitz sind. Diese Schärfe verursacht Risse in der äußeren Schale von Insekten und kann um die Basis jeder einzelnen Cannabispflanze in Ihrer Kultur gelegt werden. Es kann auch an Tür- und Fenstereingängen, an den Öffnungen Ihres Grow-Zeltes oder Gewächshauses ausgebracht werden und hilft dabei, die Anzahl der Thripse in nur wenigen Tagen zu reduzieren.

Neemöl

Neemöl wird aus den gepressten Früchten des Nadelbaums gewonnen, der auf dem indischen Subkontinent beheimatet ist. Es eignet sich hervorragend zur Vorbeugung, kann aber auch dazu beitragen, die Zahl der Thripse zu reduzieren, wenn ein Befall festgestellt wurde. Mischen Sie eine Mischung aus 500 ml Wasser, etwa einem Esslöffel Neem-Öl und einigen Tropfen insektizider Seife in einem Drucksprühgerät und besprühen Sie damit die gesamte Pflanze (berühren Sie jedoch nicht die Knospen, wenn die Pflanzen bereits zu blühen begonnen haben). Dies kann von der ersten Woche des Vegetationszyklus bis zu den letzten 2 Wochen der Blüte geschehen.

Pyrethrine

Sollten nur als letztes Mittel eingesetzt werden, da sie für die Bienenpopulation äußerst schädlich sind. Sie bauen sich zwar innerhalb weniger Tage schnell ab, sollten aber dennoch erst eingesetzt werden, wenn alle anderen Präventionsmittel ausgeschöpft sind.

Spinosad-Produkte

Hierbei handelt es sich um eine biologische Behandlungsmöglichkeit, die aus der Fermentation eines bestimmten Bodenbakteriums (Aktinomycete Saccharopolyspora Spinosa) hergestellt wird. Es tötet die Thripse ab, nachdem sie es aufgenommen haben, und kann über ein Blattspray oder über das Futterwasser ausgebracht werden. Spinosad-Produkte haben eine Halbwertszeit von etwa 24 Stunden, wenn sie mit Wasser gemischt werden. Daher sollten Sie nur so viel anrühren, wie Sie an diesem Tag benötigen, da es sonst vergeudet wird.

8. Zum Schluss

Auch wenn Thripse für deine Pflanze relativ harmlos sind, wenn sie früh bekämpft werden, können die Viren, die sie in sich tragen, deine Pflanze ernsthaft schädigen. Wie wir immer sagen, ist der beste Weg, Wanzen zu verhindern, die tägliche Kontrolle der Unterseite der Blätter und der Erde. Wenn du einen widerstandsfähigen Strain suchst, empfehlen wir unsere neue Gorilla Cookies Auto, da sie extrem widerstandsfähig gegen raues Klima und Schädlinge ist.

Gorilla Cookies Auto
5 out of 5
Das ist jetzt schon mein 11 Strain von Fast Buds und wird auch nicht der letzte sein. Nach Zkittlez Auto ist GCA mein Geschmacksliebling. ;)
Growwiththeflow (<-insta).
Verified customer
Reviewed 19 Oktober 2020
 

Sie ist extrem widerstandsfähig gegen raue Klimabedingungen und Schädlinge. Wie wir immer sagen, ist der beste Weg, um Ungeziefer zu verhindern, die tägliche Kontrolle der Unterseite der Blätter und des Bodens.

26 July 2022