FastBuds seedbank #1 with 9695 diaries and a rating of Growdiaries 8.8/10 on GrowDiaries
Growdiaries 8.8/10 with 9695 diaries on GrowDiaries

Alles über Trichome und ihre Bedeutung

Was sind Trichome und warum sind sie der Grund, weshalb wir Cannabis konsumieren und anbauen?
07 June 2022
7 min read
Alles über Trichome und ihre Bedeutung

Inhalt:
  • 1. Was sind trichome?
  • 2. Was beinhalten trichome?
  • 2. a. Terpene
  • 2. b. Flavonoide
  • 2. c. Cannabinoide
  • 3. Verschiedene arten von trichomen
  • 3. a. Bauchige trichome
  • 3. b. Kopfförmige, stiellose trichome
  • 3. c. Kopfförmige, gestielte trichome
  • 4. Unterschiedliche farben von trichomen und ihre bedeutung
  • 4. a. Klare trichome
  • 4. b. Trübe trichome
  • 4. c. Bernsteinfarbene trichome
  • 5. Bedeutung der trichome
  • 6. Ernte von trichomen für extrakte und konzentrate
  • 7. Zum schluss

Jeder, der Cannabis konsumiert, kommt dazu, etwas über die Anatomie der Pflanze, insbesondere über Trichome, zu lernen. Diese kleinen Drüsen sind nicht nur dafür verantwortlich, dass man high wird, sondern auch für die Eigenschaften der einzelnen Strains.

1. Was sind Trichome?

Trichome sind der klebrige Teil der Pflanze. Es sind pilzähnliche Drüsen, die alle Verbindungen, die uns high machen, produzieren und speichern. Diese Drüsen haben eine Breite von 10 bis 100 Nanometern und sind der Grund für das glänzende und frostige Aussehen der Buds.

Trichome sieht man, sobald die Pflanzen in die Blühtephase eintreten. Sie erscheinen gegen Ende des Lebenszyklus und befinden sich auf dem Höhepunkt ihrer Potenz, wenn die Pflanze erntereif ist.

Wenn sich die Buds der Pflanze entwickeln, bilden sich auch Trichome entlang des Stiels, der Blätter und an den Buds. Grower müssen bei der Handhabung ihrer Pflanzen während der Blütephase vorsichtig sein, da Trichome durch physischen Kontakt sowie durch Wärme, Licht und Sauerstoff abgebaut werden können.

2. Was beinhalten Trichome?    

Trichome produzieren und speichern nicht nur Cannabinoide, Flavonoide und Terpene. Wenn sie brechen, geben sie ein klebriges Öl frei. Dies verleiht den Buds ihre Klebrigkeit und kann zum Beispiel bei der Herstellung von Haschisch extrahiert werden.

Terpene

Terpene sind dafür verantwortlich, den Blüten ihren Geschmack und ihre aromatische Vielfalt zu verleihen. Es hat sich gezeigt, dass Terpene mit Cannabinoiden zusammenarbeiten, um ihre natürlichen Eigenschaften zu verbessern. Wie Cannabinoide, interagieren Terpene mit Rezeptoren, um eine Vielzahl von Wirkungen zu erzielen.

 

Die häufigsten Cannabisterpene, ihre Wirkungen und Vorteile.
 

Flavonoide 

Flavonoide sind Phytonährstoffe, die zur Farbe, zum Geschmack und zum Geruch der Pflanze beitragen. Cannaflavine (Flavonoide, die nur in Cannabis vorkommen) wirken mit anderen Verbindungen zusammen und bieten so eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Zusammen mit Terpenen haben sie zum Beispiel entzündungshemmende Eigenschaften.

Cannabinoide

Cannabis enthält mehr als 100 Cannabinoide, darunter THC und CBD. Diese Cannabinoide interagieren mit dem körpereigenen Endocannabinoidsystem. Zusammen mit Terpenen und Flavonoiden sorgen sie für die entsprechende Wirkung in unserem Körper.

3. Verschiedene Arten von Trichomen

Trichome kommen in vielen verschiedenen Pflanzenarten in der Natur vor, sie können verschiedene Formen und Zwecke haben. Bei Cannabis kommen sie in drei Varianten vor:

Bauchige Trichome

Bauchige Trichome sind die kleinsten der drei Typen und können durch ihre Größe von 10-15 Nanometern nur mit Hilfe einer Lupe gesehen werden. Sie sind auf Cannabis weniger häufig anzutreffen und obwohl sie Cannabinoide, Terpene und Flavonoide enthalten, begrenzt ihre geringe Größe ihre Kapazität.

 

Verschiedene Arten von Trichomen, die in Cannabispflanzen vorkommen.
 

Kopfförmige, stiellose Trichome

Kopfförmige, stiellose Trichome sind die zweitgrößten und kommen häufiger vor. Diese Art von Trichomen ähnelt einem Pilz mit einem breiten Kopf und einem kurzen Körper oder "Stiel" am ähnlichsten. Ihre Größe beträgt 25-95 Nanometern.

Kopfförmige, gestielte Trichome

Kopfförmige, gestielte Trichome können zwischen 50 und 100 Nanometer lang sein und sind somit die größten der drei Drüsentypen. Wahrscheinlich fallen sie dir auf, wenn du deine Pflanzen betrachtest. Sie haben einen relativ großen runden Kopf und einen langen Stiel. Aufgrund ihrer Größe speichern sie die meisten Verbindungen im Inneren.

4. Unterschiedliche Farben von Trichomen und ihre Bedeutung

So wie die Cannabisbuds reifen, reifen auch die Trichome. Sie gehen von einer klaren, zu einer wolkigen und schließlich in eine bernsteinfarbene Färbung über. An der Farbe der Trichome können wir erkennen, ob Cannabinoide oxidieren. Auf diese Weise können wir wissen, welche Art von Wirkung wir von unseren Blüten erwarten können.

Klare Trichome

Eine klare Färbung bedeutet, dass die Cannabinoide und andere Verbindungen noch nicht oxidieren und die Trichome relativ neu gewachsen sind. Gegenwärtig befindet sich die Produktion von THC und Terpenen auf ihrem Höhepunkt, während die CBD-Werte noch niedrig sind. Das bedeutet, dass die Ernte bei dieser Farbe eine eher zerebrale psychoaktive Wirkung haben würde.

 

Trichome verändern ihre Farbe in verschiedenen Stadien der Reife.
 

Wenn du das mit Sativa-Strains assoziierte Kopfhigh suchst, kannst du mit unserer Mexican Airline Autos experimentieren. Wenn du die Pflanze in diesem Stadium erntest, wird ihre Sativa-Wirkung auf jeden Fall noch verstärkt und sobald du sierauchst, wirst du den psychoaktiven zerebralen Rausch spüren, perfekt für einen anstrengenden Tag. Sei bei der Ernte in diesem Stadium vorsichtig! THC muss reifen, bevor es seine gewünschten Wirkungen entfalten kann, daher empfehlen wir, mit der Ernte zu warten, bis mindestens 50% der Trichome das nächste Stadium erreichen.

Trübe Trichome

Trübe Trichome bedeuten, dass sich ein kleiner Prozentsatz von THC in CBD verwandelt hat. Wenn du dir ein ausgewogenes High wünschst, empfehlen wir, in diesem Stadium zu ernten.

Zu diesem Zeitpunkt ernten die meisten Grower ihre Buds und es wird allgemein als der richtige Zeitpunkt für die Ernte angesehen. Die Blütenstempel dienen dabei als Indikator: Wenn sich mehr als 50% der Haare orange gefärbt haben, bedeutet das, dass sie sich im richtigen Stadium befinden.

Der Effekt ist ein Kopfhigh (euphorisch und stimmungsaufhellend), das nach und nach zu einem entspannenden Körperhigh (schmerzlindernd und stressreduzierend) übergeht.

Perfekt zur Bekämpfung von Stress und chronischen Schmerzen. Wenn du nach dieser Art von Effekt suchst, solltest du unbedingt unsere Zkittlez Auto ausprobieren.

Bernsteinfarbene Trichome

Wenn du mehr nach einem entspannendem und einschläferndem Indica-Effekt suchst, kannst du deine Buds etwas mehr reifen lassen. Dann hat sich der größte Teil des THC in CBD umgewandelt und du erhältst ein Ganzkörperhigh mit einem leicht stimmungsaufhellenden Effekt.

Für Grower, die medizinisches Cannabis anbauen und Menschen, die Schmerzlinderung suchen oder Schlaflosigkeit behandeln wollen, aber auch für Erholungssuchende, die einige der stärkeren psychoaktiven Wirkungen reduzieren wollen, die eine frühe Ernte mit sich bringen kann.

Wir empfehlen dir unsere Gelato Auto, wenn du ein zerebrales High nicht magst und nach einem eher Indica-artigen High suchst, das dir beim Schlafen hilft oder Schmerzen lindert.

 

Wenn du in diesem Stadium erntest, bekommst du ein Ganzkörper-High mit einem leicht stimmungsaufhellenden Effekt.

5. Bedeutung der Trichome

Trichome bieten der Cannabispflanze mehrere Vorteile. Cannabis produziert Trichome als Abwehrmechanismus. Die Drüsen dienen wegen ihres bitteren Geschmacks und starken Geruchs als Barrikade gegen Schädlinge. Sie dienen auch als Sonnenblocker, um zu verhindern, dass schädliche UV-Strahlen das Pflanzengewebe erreichen und Verbrennungen verursachen.

Für uns Konsumenten sind sie der Hauptgrund, warum wir Cannabis konsumieren und anbauen. Trichome sind der Teil der Pflanze, der Terpene, Cannabinoide und Flavonoide produziert und speichert. Diese Verbindungen sind nicht nur dafür verantwortlich, dass wir high werden, sondern auch dafür, dass sie den vielen verschiedenen Strains das einzigartige Aroma, den Geschmack, die Farbe und die Art des Highs verleihen.

6. Ernte von Trichomen für Extrakte und Konzentrate

In den letzten Jahren hat die Welt der Cannabiskonzentrate und -extrakte einen enormen Aufschwung erlebt. Diese außergewöhnlichen Produkte, die sowohl für Freizeitkonsumenten als auch für medizinische Zwecke von Nutzen sind, haben sich auf dem Markt etabliert. Konzentrate und Extrakte werden nur aus den Trichomen und keinem anderen Teil der Pflanze hergestellt, und obwohl es viele verschiedene Methoden zur Herstellung von Extrakten gibt, lassen sie sich alle in nur zwei Hauptkategorien der Trichomextraktion einteilen. Bei der mechanischen Trennung, die auch als physikalische Trennung bezeichnet wird, werden die Trichome physisch gebrochen und von der Pflanze entfernt.

Dies kann auf verschiedene Weise geschehen, aber die gängigsten Methoden sind das Freischütteln der Trichome oder die Verwendung von Hitze und Druck, um die Trichome für die Trennung aufzulösen. Bei "Eis-Hasch" oder "Bubble-Hasch" taucht man die Blüten in eiskaltes Wasser, wodurch die Trichome gefrieren. Die Blüten werden dann in Filterbeutel mit mikrometrischen Filtern gegeben. Die Beutel werden dann geschüttelt, wodurch sich die gefrorenen Trichome von den Knospen lösen und durch den Mikronetzfilter fallen, damit sie leicht aufgefangen werden können. 

Verschiedene Arten von Cannabiskonzentraten und -extrakten.
 

Harz ist eine weitere Form der mechanischen Abtrennung. Bei dieser Art von Extraktion werden Hitze und Druck eingesetzt, und es entsteht eine wachsartige, klebrige, fast karamellartige Paste, die bis zu 80 % THC enthält. Die Knospen werden in eine spezielle Kolophoniumpresse gelegt, die auf eine bestimmte Temperatur erhitzt wird, um die Trichome zu schmelzen, und dann wird diese geschmolzene Substanz aus der Blüte selbst herausgepresst. Man kann auch einen alten Haarglätter verwenden, um Haschisch herzustellen, aber das Ergebnis ist nicht so hochwertig wie bei einer echten Harzpresse.

Bei der chemischen Extraktion wird ein chemisches Lösungsmittel verwendet, um die Pflanze von ihren Trichomen zu befreien. Die lösungsmittelbasierte Extraktion ist viel effizienter als mechanische Trennmethoden und ist in der Regel auch eine schnellere und einfachere Methode, die das gesamte Spektrum der in den Blüten enthaltenen Canabinoide erfasst. Aus diesen Gründen werden lösungsmittelbasierte Extraktionsmethoden von den meisten kommerziellen Extraktherstellern bevorzugt, sie haben jedoch auch einige leichte Nachteile. 

Zu den Nachteilen der chemischen Extraktion gehören die hohen Risiken, die damit verbunden sind, da die meisten der verwendeten Lösungsmittel leicht entflammbar sind. Außerdem wird das Pflanzenmaterial selbst zerstört, wodurch wiederum die Cannabinoide und Chlorophylle verloren gehen können. Es kann auch eine zusätzliche Verarbeitung erforderlich sein, um für den Konsum sicher zu sein.

Gängige Formen der chemischen Extraktion sind Butan-Honig-Öl (BHO), C02-Öl-Extraktion und Ethanol-Extraktion. BHO wird hergestellt, indem die Blüten mit Butan übergossen werden, wodurch die Trichome vollständig aus dem Pflanzenmaterial entfernt werden. Das Butan wird dann durch einen mikrometrischen Filter geleitet, der das gesamte Pflanzenmaterial auffängt und nur das Butan und die Trichome durchlässt. Dieses wird dann an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort aufbewahrt, damit das Butan vollständig verdampfen kann. Um den Verdampfungsprozess zu beschleunigen, kann auch ein Vakuumofen verwendet werden. Während diese Methode zu Hause aufgrund der Entflammbarkeit des Butans extrem gefährlich ist, gibt es kommerzielle Systeme mit geschlossenem Kreislauf, die dieses Risiko minimieren und den gesamten Prozess viel sicherer machen.

7. Zum Schluss

Kristalle, Frost, Zucker... Es spielt keine Rolle, wie man es nennt. Trichome sind der Grund, warum wir Cannabis lieben und warum wir es anbauen. Denk daran, dass es die Trichome sind, die den Strains vielfältigen Eigenschaften verleihen. Sie sind der wichtigste Teil der Cannabispflanze.

07 June 2022