FastBuds seedbank #1 with 10426 diaries and a rating of Growdiaries 8.8/10 on GrowDiaries
Growdiaries 8.8/10 with 10426 diaries on GrowDiaries

Warum werden Cannabis Buds lila?

Jeder liebt und kennt die schöne violette Farbe, die manche Cannabispflanzen aufweisen können, aber woher kommt sie?
21 August 2022
7 min read
Warum werden Cannabis Buds lila?

Inhalt:
  • 1. Was sind anthocyane?
  • 2. Wie wirken die anthocyane?
  • 3. Vorteile von anthocyanin
  • 4. Welche teile einer cannabispflanze können sich lila färben?
  • 5. "purple genetics"
  • 6. Unsere "purple strains"
  • 7. Zum schluss

Bevor Züchten populär wurde, war die einzige Möglichkeit lila Buds zu bekommen der Anbau von Cannabis bei kalten Temperaturen, aber heutzutage kannst du lila Strains finden, die nicht nur lila, sondern auch rosa, rote und blaue Farbtöne entwickeln, ohne etwas Besonderes zu tun.

Moderne Pflanzen sind so ausgewählt worden, dass sie eine erhöhte Anthyocianin-Produktion haben, wodurch sie einzigartige Farben zeigen, ohne dass du während ihres Wachstums etwas Besonderes zu tun hast.

 

Erfahre bei Sebastian Good, warum manche Knospen lila werden.
 

1. Was sind Anthocyane?

Anthocyane sind wasserlösliche Pigmente, die als Flavonoide klassifiziert werden und deren Hauptfunktion darin besteht, die Oberfläche der Buds vor UV-Strahlen zu schützen.

 

Why do cannabis turns purple?: where it can be found

Anthocyane sind nicht nur in Cannabis zu finden, sondern auch in verschiedenen Obst- und Gemüsesandpflanzen.
 

Diese Verbindung manifestiert sich normalerweise als violett, kann aber je nach pH-Wert während des gesamten Lebenszyklus deiner Pflanze eine Vielzahl verschiedener Farben wie blau, rot, rosa und schwarz aufweisen und kann nicht nur in Cannabis, sondern auch in verschiedenen Früchten, Pflanzen und Gemüsesorten wie Trauben, Kohl und Auberginen gefunden werden.

Da es ein Flavonoid ist, soll es auch eine Rolle bei der Wirkung spielen, die eine Cannabispflanze haben kann, genau wie Terpene.

2. Wie wirken die Anthocyane?

Anthocyane werden nicht zu jeder Zeit produziert. Wenn ein bestimmter Strain ausgewählt wurde, um die Farbe zu verändern, wird er in den letzten Wochen der Blütezeit kein Chlorophyll mehr produzieren, wodurch die Pigmente noch mehr zur Geltung kommen können.

 

Why do cannabis turns purple?: how do they work

Auch wenn Violett die häufigste Farbe ist, können einige Pflanzen schwarze, rosa oder rötliche Farbtöne aufweisen.
 

Normalerweise sind Cannabispflanzen grün, weil sie Chlorophyll verwenden, um Licht zu absorbieren, aber in Abwesenheit von Chlorophyll können sie an dessen Stelle Anthocyane verwenden und absorbieren alle Wellenlängen des Lichtspektrums, mit Ausnahme des blauen (oder indigoblauen) Spektrums, und weil es das dominierende Pigment ist, wird deine Pflanze violett werden.

3. Vorteile von Anthocyanin

Kürzlich durchgeführte Studien haben gezeigt, dass diese Verbindungen eine Affinität zu den Cannabinoidrezeptoren haben. Anthocyane sind als Antioxidantien bekannt und haben schmerzstillende, entzündungshemmende und neuroprotektive Eigenschaften, obwohl es noch laufende Studien gibt, so dass es noch zu früh ist, um zu bestätigen, ob Anthocyane wirklich Vorteile bringen.

 

Why do cannabis turns purple?: benefits

Obwohl es noch nicht wissenschaftlich bestätigt ist, können Anthocyane dem Menschen verschiedene Vorteile bringen.
 

Viele Menschen behaupten, dass der Verzehr von Lebensmitteln mit dieser Verbindung die Lebenserwartung erhöhen, Demenz und Krebs vorbeugen kann, so dass man, auch wenn es noch nicht bestätigt ist, eine Vorstellung von den Vorteilen haben kann.

4. Welche Teile einer Cannabispflanze können sich lila färben?

Abhängig von der Menge der Anthocyane und dem Ort, an dem sie sich befinden, kann sich die ganze Pflanze violett färben - das ist nicht sehr häufig, aber möglich.

 

Why do cannabis turns purple?: purple parts

Je nach Strain werden sich verschiedene Teile deiner Pflanze verfärben.
 

Normalerweise wirst du sehen, dass sich bestimmte Teile deiner Cannabispflanze verfärben und nicht die ganze Pflanze.

 

Teile der PflanzeBedeutungFarben
StempelWeiße Haare siehst du an weiblichen Pflanzen, die für den Pollenfang verantwortlich sind.Normalerweise orange, können aber auch rosa oder violett werden.
BlütenkelcheSamenhülsen, die die Buds bilden, schützen auch die Samen. Können schwarze, violette, rosa, blaue und rote Farbtöne aufweisen.
BlätterFühren Photosynthese für das Wachstum von Pflanzen durch - auch Fächerblätter genannt.Können rote, rosa, violette, blaue und sogar schwarze Farbtöne aufweisen.
TrichomeTrichome produzieren und lagern Cannabinoide und Terpene.Gewöhnlich sind sie weiß, können aber manchmal auch schwarz oder violett werden.

 

All diese Teile einer Cannabispflanze können sich violett färben und es hängt normalerweise von der Genetik und der Umgebung ab, in der sie angebaut werden. Obwohl die Genetik speziell ausgewählt wurde, solltest du auch versuchen, die beste Umgebung zu schaffen, um deine Cannabispflanzen dazu zu bewegen, die ungewöhnlichen Farben zu zeigen.

5. "Purple Genetics"

Der beste Weg, um schöne lila (schwarze, rosa, etc.) Buds zu bekommen, ist, mit der richtigen Genetik zu beginnen. Heutzutage bieten die meisten Samenbanken farbenfrohe Strains an, die von nichts anderem abhängen, als der richtigen Pflege um am Ende lila zu werden.

 

Why do cannabis turns purple?: genetics

Stämme, die nicht für eine bestimmte Farbe ausgewählt wurden, können diese trotzdem anzeigen, wenn sie unter bestimmten Bedingungen angebaut werden.
 

Bedenke, dass die meisten Pflanzen Anthocyane enthalten, aber aufgrund der geringen Menge keine unterschiedlichen Farben aufweisen, und wenn mit "Purple Genetik" anbaust, wirst du bis zu den letzten Wochen vor der Ernte keinen Unterschied sehen, wenn du die Nährstoffe von deiner Pflanze abspülst.

Alle diese Strains wurden speziell wegen ihrer einzigartigen Farben ausgewählt und gezüchtet. Dies geschieht, weil Züchter die Pflanzen auswählen, die dazu neigen, mehr Anthocyane zu produzieren, was aber nicht bedeutet, dass sie in 100% der Fälle lila werden.

 

Why do cannabis turns purple?: genetics

Strains, die nicht wegen ihrer einzigartigen Farben ausgewählt wurden, können diese dennoch zeigen, wenn sie unter bestimmten Bedingungen angebaut werden.
 

Auch wenn ein bestimmter Strain lila sein kann, kann es sein, dass er bestimmte Bedingungen braucht, um andere Farben zu zeigen, obwohl es viel einfacher ist, dies zu erreichen als mit anderen Genen - diese Faktoren gehören dazu:

  • Temperatur
  • Feuchtigkeit
  • Genetik
  • pH-Level
  • Nährstoffmenge

Um deine Pflanze dazu zu ermutigen, einzigartige Farben zu zeigen, solltest du für niedrigere Temperaturen sorgen, da Kälte Chlorophyll zersetzt und deine Pflanze zur Produktion von mehr Anthocyanen veranlassen kann. Idealerweise sollte zwischen den Tages- und Nachttemperaturen ein Unterschied von etwa 10-15°C bestehen, aber das kann von Strain zu Strain unterschiedlich sein. Außerdem können diese großen Temperaturunterschiede auch dazu beitragen, dass nicht lilafarbene Strains ihre Farbe ändern, obwohl das nicht bei allen Pflanzen funktioniert.

Denk daran, dass es am besten ist, die Temperaturen langsam zu senken, wenn du versuchst, der Pflanze zusätzliche Farbveränderungen zu entlocken. Wenn du die Temperatur plötzlich um 10 bis 15 °C senkst, kann das für die Pflanze ein schwerer Schock sein. Außerdem erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die Pflanze Schimmelpilzprobleme bekommt, vor allem, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht streng überwacht wird. Probiere es aus, wenn du dich abenteuerlustig fühlst, aber vergiss nicht, die Damen genau im Auge zu behalten, damit sie nicht ausflippen.

Stimmt es, dass lila Gras potenter ist als normales Gras?

Dank der Populärkultur und der weltweiten Gerüchteküche hält sich seit langem der Glaube, dass lila Gras stärker ist als dein normales Gras. Aber wie wahr ist das? Nun, was konkrete wissenschaftliche Beweise angeht, gibt es keine. Das soll nicht heißen, dass die Anthocyane, die dein Gras lila färben, keine Rolle dabei spielen, wie sich der Rausch anfühlt, aber es gibt keinerlei Beweise dafür, dass lila Sticky-Icky einen stärkeren oder länger anhaltenden Rausch bewirkt. Mit den jüngsten Änderungen des Cannabisgesetzes wird unsere Lieblingspflanze glücklicherweise viel häufiger als je zuvor strengen wissenschaftlichen Studien unterzogen. Was wir mit Sicherheit sagen können, ist, dass Anthocyane hauptsächlich vom Verdauungssystem verarbeitet werden, so dass der Konsum von lila Gras in essbarer Form einige Vorteile haben könnte.

Eine andere, vielleicht wichtigere Frage, die wir uns stellen können, lautet: Ist dein Gras besser? Das ist wirklich eine Frage der persönlichen Vorliebe. Für einige von uns Weed-Enthusiasten ist die Sättigung, die wir suchen, genauso wichtig wie das Aussehen und der Geruch einer bestimmten Knospe, wie die zerebrale Wirkung. Es geht nicht immer darum, wie stark dein Gras ist oder wie lange der Rausch anhält. Purple Weed hat eine gewisse Schönheit, die man sonst nirgendwo findet.

Es gibt auch eine starke Verbindung zwischen deinem Gras und der Populärkultur, insbesondere Hip-Hop und Rap, aber auch mit klassischen Kifferfilmen aus den 2000er Jahren. Diese Verbindung kann beim Raucher ein Gefühl der Nostalgie hervorrufen, das man bei anderen Sorten nicht hat, und es kann auch bedeuten, dass der Mythos von "Purple Dank" nie ganz verschwinden wird, selbst wenn eindeutige wissenschaftliche Beweise auftauchen, die zeigen, dass es keinen wirklichen Unterschied zu normalem grünem und orangefarbenem Gras gibt. Und vergiss nicht den Reiz der Tüte! Gibt es etwas Schöneres, als eine große Tüte mit klebrigen, stinkenden, wunderschönen lila Blüten zu ergattern, mit denen man sich fantastisch fühlt? Wir denken nicht.

6. Unsere "Purple Strains"

Wenn du nach violetten Genen suchst, den du in deinem nächsten Wachstumszyklus anbauen kannst , brauchst du nicht weiter zu suchen, wir haben mehrere violette Strains, die genetisch so ausgewählt wurden, dass sie einzigartige Farben zeigen, ohne dass du etwas dafür tun musst, wie zum Beispiel unser Blackberry Auto.

Tight Buds mit einer intensiv-violetten Farbe und einem sehr charakteristischen Geruch nach Zitronen- oder Waldfrüchten. - Thejusepas

Nun, wenn du nach etwas suchst, das eine starke zerebrale Wirkung hat, empfehlen wir dir unser LSD-25 Auto. Diese wunderschöne lilafarbene Hybride entwickelt dunkelorange Stempel an meist dunkelvioletten Buds, die am Ende der Blütezeit und vor allem nach dem richtigen Flushing auf den Blättern manchmal hellviolette Töne mit umwerfendem Gelb und rötlich-rosa Farben zeigen.

LSD25 Auto
5 out of 5
Mein meistegeliktes Bild auf Instagram. :D Ich glaube wenige kennen solche lila Strains und die sind immer was besonderes.
Tilo.
Verified customer
Reviewed 19 Januar 2021
 

Wie du im Video unten sehen kannst, wenn die Blüten anfangen, sich zu bilden, fangen die Buds langsam an, sich violett zu verfärben, und wenn deine Pflanze für die Ernte bereit ist, werden die Buds vollständig eine dunkelviolette Farbe mit manchmal helleren Schattierungen durch sie hindurch aufweisen.

 

Video mit freundlicher Genehmigung von Bengrowerbr auf Grow Diaries.
 

"...LSD-25 produzierte einige der am besten aussehenden dunkelvioletten Cannabis-Buds, die ich je gesehen habe." - Freeglocks

Das liegt daran, dass unsere violetten Sorten im Laufe der Jahre genetisch selektiert wurden, um anthocyanreiche Autoflower zu entwickeln, so dass du, ohne etwas extra zu tun, eine schöne violette Farbe erwarten kannst, wenn du dich der Ernte näherst.

7. Zum Schluss

Bunte Buds zu züchten wird sie nicht potenter machen, aber sie werden sicherlich einen besseren Reiz haben und je nach den verschiedenen Farbtönen in Pflanzen enden, die du nicht einmal rauchen willst, sondern den ganzen Tag nur anstarrst. Wenn du schon einmal einen unseren violetten Strains gezüchtet hast, teile deine Erfahrung mit anderen Growern, hinterlasse einfach einen Kommentar im Kommentarbereich unten!

Externe Quellen:

  1. Anthocyanins: From the Field to the Antioxidants in the Body. - Bendokas, Vidmantas & Stanys, Vidmantas & Mazeikiene, Ingrida & Trumbeckaite, Sonata & Baniene, Rasa & Liobikas, Julius. (2020).
  2. Anthocyanins in human health. - Shemet, Sergiy & Eliseeva, Tatiana. (2020).

 

21 August 2022