FastBuds seedbank #1 with 9695 diaries and a rating of Growdiaries 8.8/10 on GrowDiaries
Growdiaries 8.8/10 with 10011 diaries on GrowDiaries

Wie viele Autoflower kann ich auf einem Quadratmeter anbauen?

Die Antowort lautet: Es kommt darauf an. Wir erklären dir worauf es ankommt und wie du deinen Platz optimal berechnest.
05 July 2022
14 min read
Wie viele Autoflower kann ich auf einem Quadratmeter anbauen?

Inhalt:
  • 1. Was bestimmt die größe der pflanzen in der natur?
  • 2. Wovon hängt die größe der pflanzen im indoor-bereich ab?
  • 2. a. Genetik
  • 2. b. Topfgröße
  • 2. c. Beleuchtung
  • 2. d. Training
  • 3. Wie berechne ich die fläche meines grow-spaces?
  • 4. Berechne die anzahl der pflanzen anhand der topfgröße
  • 5. Berechne die lichtstärke anhand der anzahl der pflanzen
  • 5. a. Leds
  • 5. b. Glühbirnen
  • 6. Wie kann mir das pflanzentraining in diesen situationen helfen?
  • 6. a. Die tie-down-methode
  • 6. b. Sea of green (sog)
  • 7. Zum schluss

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Größe einer Autoflower bestimmen: Genetik, Beleuchtung und Topfgröße machen es möglich, bis zu 6 Pflanzen pro Quadratmeter anzubauen. Um möglichst günstig und effektiv zu growen, musst du das Beste aus deinem Grow-Space herausholen.

 

Erfahre alles Wichtige über den Platz, den Autoflower für die richtige Entwicklung brauchen.
 

Es gibt eine Reihe von Dingen, die dir dabei helfen können, das zu erreichen, ohne dass du mehr Geld für ein anderes Grow-Setup ausgeben musst.

1. Was bestimmt die Größe der Pflanzen in der Natur?

Beim Anbau in der Natur ist die Größe einer Pflanze durch nichts begrenzt. Da sie nicht in einem geschlossenen Raum wächst, kann Cannabis im Freien sogar über 3 m hoch werden. Das gilt natürlich nicht für Indoor.  Indoor-Grower haben nur eine begrenzte Menge an Platz, Licht, Nährstoffen und Nährboden zur Verfügung. Das kann als Nachteil angesehen werden, aber es gibt uns auch die Möglichkeit, die volle Kontrolle über unsere Pflanze zu haben und zu bestimmen, wie groß, buschig sie wird und sogar wie viele Buds sie produzieren soll. Dazu passen wir die Art des Lichts und die Größe des Topfes an, wir können die Pflanzen auch trainieren und beschneiden, um sie an das anzupassen, was wir zur Verfügung haben.

2. Wovon hängt die Größe der Pflanzen im Indoor-Bereich ab?

Es gibt ein paar Hauptfaktoren, die die Größe unserer Pflanze bestimmen. Sie können alle an deine Vorlieben angepasst werden und je nach Grow-Space und Genetik, die du anbaust, bestimmen, wie viel Cannabis du pro Quadratmeter ernten kannst.

Genetik

Wie du vielleicht weißt, wachsen Sativas hoch und dünn und Indicas kurz und buschig. Dies ist einer der wichtigsten Faktoren, die beeinflussen, wie deine Pflanze wächst. Auch wenn es heutzutage schwer ist, eine reine Sativa oder Indica zu finden, sind die Hybriden, die die meisten Grower anbauen, eine Mischung aus reiner Indica- und Sativa-Genetik, und je nach Hybride (enrweder Sativa- oder Indica-dominant) wird sie kürzer oder höher wachsen.  Ein großartiges Beispiel für einen hybriden Strain ist unsere Orange Sherbet Auto, die hoch und buschig wächst und Merkmale sowohl der Indica- als auch der Sativa-Abstammung aufweist.

Orange Sherbet Auto
5 out of 5
Hat Thirpsebefall trotz zu später bahndlung mit Neemöl problemlos überstanden! Hatte noch ne Sorte von ner anderen Seedbank, die hats gekillt
---.
Verified customer
Reviewed 20 Oktober 2020
 

Wenn du berechnest, wie viele Quadratmeter du pro Autoflower brauchst, solltest du Folgendes bedenken: Ein Sativa-dominanter Hybrid kann ohne Training mehr als 2 m hoch werden, während ein Indica-Hybrid bis zu 1,4 m hoch werden kann. Wenn du also Sativa-dominante Strains anbauen willst, wirst du in deinem Grow-Zelt mehr Platz brauchen, als wie beim Anbau von Indica-dominanten Strains. Du musst auch berücksichtigen, ob du Autoflowers oder photoperiodische Cannabispflanzen anbauen willst. Aber was genau ist der Unterschied? Nun, zunächst einmal tragen Autoflowering-Pflanzen neben Sativa oder Indica auch die Ruderalis-Gene. Cannabis Ruderalis ist eine Cannabisart, die aus den asiatischen Steppen, Sibirien, Russland und Osteuropa stammt. Reine Ruderalis-Sorten haben einen sehr geringen Gehalt an THC und anderen Cannabinoiden, werden selten größer als etwa 1,5 Meter, haben eine dünne und schwache Pflanzenstruktur und produzieren nur geringe Mengen an Knospen. Normalerweise nicht das, wonach Züchter suchen, um es vorsichtig auszudrücken.

Aber Cannabis Ruderalis hat eine rettende Gnade. Normale Photoperioden-Pflanzen können durch die Steuerung des Lichtzyklus gezwungen werden, im vegetativen Wachstumsstadium zu bleiben. Solange man das Licht für 18+ Stunden pro Tag anlässt, wird eine Photoperioden-Pflanze niemals in die Blüte gehen. Aber bei Ruderalis gibt es einen eingebauten Timer, der die Pflanze automatisch in das blühende Wachstumsstadium bringt, egal wie der Lichtzyklus aussieht. Als die Experimente mit den Ruderalis-Arten begannen, waren die Ergebnisse, gelinde gesagt, etwas enttäuschend. Aber in den letzten 2 Jahrzehnten ist es dank der harten Arbeit und des Engagements von Züchtern und Samenbanken gelungen, Ruderalis mit normalem Weed zu kreuzen. Autoflowering-Pflanzen gibt es jetzt in einer breiten Palette von Sorten und Stärken, die selbst mit den am meisten ausgezeichneten photoperiodischen Pflanzen mithalten können. Aber warum sollte sich jemand für den Anbau von Autoflowering-Pflanzen und nicht von regulären Pflanzen entscheiden? Nun, das ist ziemlich einfach:

  • Sie brauchen viel weniger Zeit und haben einen viel schnelleren Wachstumszyklus, wobei der gesamte Anbau die gleiche oder manchmal sogar weniger Zeit in Anspruch nimmt als nur die Blütephase bei photoperiodischen Pflanzen. 
  • Sie machen den diskreten Cannabisanbau einfach, da sie in der Regel unter 1,2 Metern Höhe bleiben. 
  • Da sie unter allen Beleuchtungsbedingungen (sogar 24 Stunden) blühen, ist es viel einfacher, eine kontinuierliche Ernteroutine einzurichten. Man kann Pflanzen in jedem Stadium ihres Lebenszyklus im selben Anbaubereich haben, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, wie sie beeinflusst werden. 
  • Ruderalis-Gene sind extrem widerstandsfähig. Sie bieten in der Regel einen besseren natürlichen Schutz vor Schädlings-, Bakterien- und Schimmelbefall als Photoperioden.
  • Sie kommen mit Problemen der Lichtverschmutzung viel besser zurecht als photoperiodische Pflanzen. Hast du jemals versucht, eine photoperiodische Pflanze im Freien zu züchten, nur um festzustellen, dass die Straßenlaternen Probleme mit der Blüte verursachen, oder hast du vielleicht schon einmal erlebt, dass Pflanzen in Innenräumen aufgrund von Lichtlecks hermetisch wurden? Das ist bei Autoflowers überhaupt kein Problem.
  • Sie benötigen eine geringere Dosis an Nährstoffen, was niedrigere Gesamtkosten für die Kultur bedeutet.

 

 

Sie haben allerdings ein paar kleine Nachteile, je nachdem, wie du anbauen möchtest:

  • Sie können größtenteils nicht mit HST-Techniken (High-Stress Training) umgehen. Techniken wie Topping oder Fimming stellen eine große Belastung für die Pflanze dar, und sie braucht Zeit, um sich von HST zu erholen. Autos haben diese zusätzliche Zeit zur Erholung nicht, da sie nach einer bestimmten Zeit in die Blüte übergehen, egal was man mit ihnen macht.
  • Kleinere Pflanzen bedeuten kleinere Erträge. Das kann man leicht ausgleichen, indem man ein paar mehr Pflanzen anpflanzt, aber man sollte es im Hinterkopf behalten. Heutzutage ist der Unterschied nicht mehr so groß, denn Autos bieten bei richtigem Anbau sehr gute Erträge.
  • Aus Klonen kann man nicht anbauen. Autoflowering-Pflanzen müssen aus Samen gezüchtet werden, da alle Klone sich an den Blütezeitpunkt der Mutterpflanze halten, was bedeutet, dass die Pflanze einfach nicht genug Zeit hat, um sich zu entwickeln, bevor die Blüte beginnt.
  • Autoflowering-Cannabis-Pflanzen sind perfekt für Anbauanfänger und bieten eine einfache Anbauerfahrung, die große Erträge bringen kann.

Topfgröße

Die Topfgröße ist ein weiterer sehr wichtiger Faktor. Wenn du in einem 5-Liter-Topf anbaust, wird deine Pflanze kleiner sein, als wenn du in einem 10-Liter-Topf anbaust. Auch wenn es einen Größenunterschied zwischen Sativa- und Indica-dominanten Strains gibt, wird die Topfgröße ihre Gesamtgröße verringern, da sie keinen Platz für die Wurzeln zum Wachsen haben.

 

How many autoflowers in a square meter: Plant size based on pot size

Denke daran, dass die Größe deines Ertrags von der Größe des Topfes abhängt, den du gewählt hast.
 

Für Autoflower empfehlen wir, die Topfgröße nicht zu groß zu wählen. In der Regel wird eine Autoflower in einem 11-Liter-Topf zu ihrer vollen Höhe heranwachsen, während eine Autoflower in einem 5-Liter-Topf mittelgroß und in einem 3-Liter-Topf klein werden wird. Wenn du keine Platzprobleme hast, empfehlen wir dir 11-12-Liter-Töpfe, sodass sich deine Pflanzen optimal entwickeln können.

Denk daran, dass Pflanzen es nicht mögen, wenn sie gestresst oder überlastet werden. Jeder größere Stress kann eine Pflanze dazu zwingen, ihre Wachstumsraten für bis zu einer Woche zu reduzieren, und Autos haben einfach nicht so viel Zeit, um damit zu spielen. Deshalb empfehlen wir immer, die Pflanzen in den Töpfen anzufangen, in denen du sie fertigstellen willst. Der Grund dafür ist, dass das Umpflanzen von Weed-Pflanzen auch bei größter Vorsicht ein hohes Maß an Stress für die Pflanze bedeutet. Es gibt keine Möglichkeit, zu verhindern, dass jede einzelne Wurzel abbricht, und der endgültige Ertrag wird unweigerlich beeinträchtigt, wenn du Cannabis-Pflanzen umpflanzt.

Beleuchtung

Lichtabdeckung und -intensität beeinflussen nicht nur die Größe, sondern auch die Menge an Harz und die Dichte der Buds. Wenn du zu viele Pflanzen auf kleinem Raum anbaust, werfen einige den Schatten auf andere und die darunter liegenden können sich nicht richtig entwickeln. Deshalb musst du die Größe deines Grow-Space kennen, bevor du die Grow-Lampen kaufst. So stellst du sicher, dass du eine gute Lichtabbdeckung bekommst, die deine ganzen Pflanzen befriedigen kann.

Training

Es gibt zahlreiche Anbautechniken, die sich zwar unterscheiden, aber alle das gleiche Ziel haben: Deine Pflanze an den Grow-Space anzupassen. Für Autoflower empfehlen wir die Low Stress Training (LST)-Technik oder die Sea of Green (SOG)-Methode, um das Beste aus deinem Anbauraum herauszuholen.

3. Wie berechne ich die Fläche meines Grow-Spaces?

Die Berechnung deiner Anbaufläche ist ziemlich einfach. Dazu brauchen wir ein Maßband, um die Länge und Breite unseres Grow-Space zu messen. Wenn wir in einem Grow-Zelt anbauen wollen, finden wir diese Informationen in der Anleitung, aber wenn sie nicht verfügbar sind, ist es ganz einfach, sie zu messen. Wenn wir zum Beispiel gemessen haben, dass unser Grow-Space 1 m lang und 1 m breit ist, multiplizieren wir beides, um die Gesamtfläche zu erhalten, also: 1x1 = 1 Quadratmeter (10,2 ft). Das gilt für jede Größe, auch wenn unser Grow-Space kein perfektes Quadrat ist.  Ein anderes Beispiel: Länge = 2 (6,5 ft) und Breite = 3 (9,8 ft), dann hätten wir eine Fläche von 2 x 3 = 6 Quadratmeter (64,5 ft2).

 

How many autoflowers in a square meter: Calculating the area

So berechnest du die Fläche deines Grow-Space.
 

Das ist sehr hilfreich, denn anhand der Fläche unseres Grow-Space können wir die Stärke des benötigten Lichts und die Anzahl der Pflanzen, die wir darin unterbringen können, berechnen.

Tipp: Wenn du in cm misst, teile das Ergebnis durch 100, um die Flächengröße in m2 zu erhalten. Zum Beispiel: 200 x 400 = 800 cm2, 800 cm2 ÷ 100 = 8 Quadratmeter.

Folge der gleichen Logik, um die Fläche in Quadratfuß zu erhalten.

4. Berechne die Anzahl der Pflanzen anhand der Topfgröße

In diesen Beispielen gehen wir von einer Fläche von 1 Quadratmeter aus, aber du kannst die Berechnungen auch mit den Maßen deines Raums durchführen und kommst auf das gleiche Ergebnis. Es kann schwierig sein, genau zu berechnen, wie viele Pflanzen in unseren Grow-Space passen oder wie viele Quadratmeter du pro Autoflower brauchst. Dies ist ein allgemeiner Richtwert und kann je nach deiner Anbaulage variieren. Töpfe gibt es in verschiedenen Formen und Größen, und je nach Größe kannst du mehrere in deinem Grow-Space unterbringen. Es gibt keine allgemeine Regel, aber je nachdem, wie groß dein Topf ist, schränkst du die Größe der Wurzeln ein, was sich direkt auf die Größe der Pflanze auswirkt.

In der Regel verwenden wir die folgende Tabelle als Richtwert:

 

TopfgrößeAnzahl der Pflanzen pro mPflanzengröße
3 L2525 cm (9,8 in)
5 L1860 cm (23,6 in)
11 L9Volle Höhe der Pflanzen
15 L5Volle Höhe der Pflanzen
18 L2Volle Höhe der Pflanzen
21 L1Volle Höhe der Pflanzen

 

Wir können die Anzahl der Pflanzen berechnen, indem wir die Pflanzen mit der Fläche unseres Grow-Spaces multiplizieren. Angenommen, unser Grow-Space hat eine Breite von 2 m und eine Länge von 3 m (2 x 3 = 6), dann beträgt die Fläche unseres Grow-Spaces 6 Quadratmeter.

 

How many autoflowers in a square meter: Number of plants based on pot size

So berechnest du die Anzahl der Pflanzen auf der Grundlage deiner Topfgröße.
 

Anhand der Tabelle können wir also 5 Pflanzen in 15-Liter-Töpfen auf 1 m2 anbauen, also multiplizieren wir die Anzahl der Pflanzen mit der Fläche: 5 Pflanzen x 6 Quadratmeter = 30 Pflanzen. Das bedeutet, dass wir 30 Pflanzen in 15-Liter-Töpfen auf 6 Quadratmetern unterbringen können (64,5 ft2). Du kannst dies an jede beliebige Raumgröße anpassen, indem du dir die Tabelle ansiehst und einfach rechnest.

 

How many autoflowers in a square meter: Number of plants based on pot size

Wenn du die Anzahl der Pflanzen kennst, die du auf einem Quadratmeter unterbringen kannst, kannst du das auch für jede andere Fläche berechnen.
 

Wenn du wirklich mehr Cannabis in deinem Grow-Space unterbringen willst, empfehlen wir dir, rechteckige Töpfe zu verwenden, damit du keinen Platz verschwendest.

Folge der gleichen Logik, um die Anzahl der Pflanzen pro Quadratfuß zu erhalten.

Denke daran, dass das letzte, was Cannabispflanzen mögen, ist, eingeengt zu sein. Neulinge neigen dazu, so viele Pflanzen wie möglich in ihrem Grow-Raum unterbringen zu wollen, was für Uneingeweihte durchaus Sinn macht. Warum sollte man sich all die Mühe und die Kosten machen, die mit der Einrichtung eines Grow-Rooms verbunden sind, und dann nicht jeden Quadratzentimeter ausnutzen? Das ist eigentlich der falsche Weg, darüber nachzudenken. Im Allgemeinen gedeihen Cannabispflanzen am besten, wenn sie nur ein kleines bisschen mehr Platz haben. Beengte Zelte und Räume sind Brutstätten für Pilz-, Bakterien- und Schädlingsprobleme. Die Luftbewegung in der Baumkrone ist der Schlüssel zur Bekämpfung dieser Probleme, also bedenke das, wenn du entscheidest, wie viele Pflanzen du in deinem Grow-Room haben willst.

5. Berechne die Lichtstärke anhand der Anzahl der Pflanzen

Es gibt zwei Arten von Beleuchtungskörpern: Glühbirnen und LEDs.

LEDs

Bei LEDs ist es unmöglich, die Lichtstärke zu berechnen, weil die Qualität der einzelnen LEDs von Hersteller zu Hersteller variiert. Am besten hältst du dich an die Empfehlungen des Herstellers, die im Handbuch der LED stehen sollten. Falls nicht, empfehlen wir dir, den Hersteller per E-Mail um Informationen zu bitten. Wenn du alles versucht hast und die benötigten Informationen nicht findest, kannst du dich an die allgemeine Regel halten: Eine 250-W-LED entspricht einer 400-W-Glühbirne. Wie gesagt, das stimmt nicht immer und ist nur dann zu befolgen, wenn du keine anderen Informationen über die LEDs, die du kaufst, finden kannst (fast alle anständigen LEDs bieten gute Flächenabdeckung und du solltest dir deswegen keine allzu großen Sorgen machen).

Tipp: Auch wenn es nicht empfohlen wird, weil jede LED anders ist, musst du, wenn du diesen Leitfaden für LEDs verwenden willst, die Wattzahl durch 1,6 teilen.

Wenn du also 2500 W Glühbirnenstärke brauchst, wären es bei LED 2500 W ÷ 1,6 = 1562 W an LED-Stärke

Glühbirnen

Bei Glühbirnen ist das anders und es gibt tatsächlich eine Möglichkeit, die Wattzahl zu berechnen, die du für deine Pflanzen brauchst. Auf diese Weise berechnest du nicht, wie viele Quadratmeter pro Autoflower du brauchst, sondern wie viel Licht du brauchst. Fahren wir mit dem Beispiel von vorhin fort. Wir haben eine Fläche von 6 Quadratmetern und wissen bereits, dass wir 30 Pflanzen darin unterbringen können, wie hoch ist also die benötigte Wattzahl?

 

How many autoflowers in a square meter: Wattage needed

So berechnest du die Lichtstärke für Glühbirnen anhand der Anzahl der Pflanzen.
 

Normalerweise brauchst du etwa 75 Watt pro Pflanze, sodass wir anhand der Tabelle berechnen können, wie viele Watt wir für 30 Pflanzen in einem 6 Quadratmeter großen Raum benötigen.

 

WattzahlAnzahl der Pflanzen
150 W2
250 W 3 große oder 4 kleine
400 W5
600 W8
1000 W 13 groß oder 14 klein

 

Wenn du weniger als 14 Pflanzen anbaust, kannst du es einfach in der Tabelle nachschlagen. Wenn du mehr anbaust, wie im vorherigen Beispiel, musst du die Anzahl der Pflanzen mit 75 W multiplizieren. In unserem Beispiel wären es also 30 x 75 W = 2250 W. Das bedeutet, dass wir 2250 W benötigen, um 30 Pflanzen in 15-L-Töpfen in einem 6 Quadratmeter großen Grow-Space anzubauen.

6. Wie kann mir das Pflanzentraining in diesen Situationen helfen?

Auch wenn es viele Techniken für das Pflanzentraining gibt, gibt es nur wenige, die bei Autoflowern problemlos angewendet werden können. Das sind die Tie-Down-Methode und das Sea of Green.

Die Tie-Down-Methode

Mit dieser Technik hilfst du den Zweigen, sich zu öffnen, und erlaubst dem Licht, tiefer zu gelangen, was zu mehreren Budstandorten und dichteren Buds führt. Auf diese Weise kannst du weniger Pflanzen in deinem Grow-Space unterbringen, erhältst aber einen größeren Ertrag. Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Wenn wir 6 Quadratmeter Grow-Space hätten, könnten wir 30 Pflanzen anbauen. Wenn du diese Methode anwendest, reduziert sich die Zahl auf etwa 15 Pflanzen, je nach Topfgröße.  Du kannst dich an der Tabelle orientieren:

 

TopfgrößePflanzenanzhl pro m2
3 L 9
5 L 6
11 L 3
15 L2

 

In unserem Beispiel haben wir Töpfe mit einem Fassungsvermögen von 15 Litern verwendet. Laut der Tabelle müssen wir die Fläche mit der Anzahl der Pflanzen multiplizieren, also 6 x 2 = 12. Das bedeutet, dass wir mit der Tie-Down-Methode 12 Pflanzen auf einer Fläche von 6 Quadratmetern unterbringen können. Um die benötigte Wattzahl für diese 12 Pflanzen zu berechnen, müssen wir die Anzahl der Pflanzen mit 75 W multiplizieren, also 12 x 75 W = 900 w.

 

How many autoflowers in a square meter: Wattage needed when tying branches

Mit der Tie-Down-Methode sinkt die Zahl der Pflanzen pro 6 Quadratmeter auf etwa 15 Pflanzen, je nach Topfgröße.
 

Tipp: Wenn du 900 W brauchst und nicht den Platz für eine 400-W-Glühbirne + zwei 250-W-Glühbirnen hast, kannst du auch eine 1000-W-Glühbirne verwenden. Das schadet deinem Cannabis nicht und lässt es nur kräftiger wachsen. Natürlich sind das nur ungefähre Angaben und du kannst je nach deinen Fähigkeiten und Bedürfnissen ein bisschen mehr oder weniger einbauen.

Sea Of Green (SOG)  

Beim Anbau in einem Sea of Green ist die Zahl höher als bei der Tie-Down-Methode und auch höher als beim Anbau der Pflanze ohne jede Art von Training. Das liegt daran, dass die Trainingsmethoden darauf abzielen, die Größe einer Pflanze zu kontrollieren und gleichzeitig so viel wie möglich zu ernten. Bei dieser Methode wird dein Cannabis langsam in ein gleichmäßiges Blätterdach trainiert, das es dem Licht erlaubt, alle Buds gleichermaßen zu erreichen. Das Folgende ist ein allgemeiner Leitfaden, und wie gesagt, du kannst mehr oder weniger Pflanzen haben, je nach deinen Fähigkeiten und Bedürfnissen.

 

TopfgrößeAnzahl der Pflanzen pro m2
3 L16
5 L11
11 L8
15 L6

 

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass wir auf einer Fläche von 6 Quadratmetern 30 Pflanzen (ohne Anzucht) in 15-Liter-Töpfe setzen können, die 2250 W Licht benötigen. In unserem Beispiel bauen wir in 15-Liter-Töpfen an. Um also zu berechnen, wie viele Pflanzen in eine 6 Quadratmeter große SOG-Fläche passen, müssen wir die Flächengröße mit den Pflanzen pro Quadratmeter in 15-Liter-Töpfen multiplizieren.

 

How many autoflowers in a square meter: Wattage needed with sea of green

So berechnest du die Lichtstärke für den Anbau mit der Sea of Green-Methode.
 

Das bedeutet, dass wir 36 Pflanzen in einem Sea of Green von 6 Quadratmetern unterbringen können. Um die Wattzahl zu berechnen, müssen wir die Anzahl der Pflanzen mit 75 W multiplizieren, also 36 x 75 W = 2700 W.

7. Zum Schluss

Die Quadratmeterzahl pro Autoflower hängt von mehreren Dingen ab. Es gibt keine genaue Anzahl von Pflanzen, die du in dein Grow-Zelt stecken kannst, unabhängig von der Größe. Das hängt von deinem Budget, deiner Genetik, deiner Ausrüstung und deiner Umgebung ab. Wenn du dich also fragst, wie viele Autoflower du pro Quadratmeter anbauen kannst oder wie viel eine Autoflower pro Quadratmeter einbringt, kann das ziemlich kompliziert sein, aber wenn du rechnest, bekommst du eine Idee.

Denke daran, dass alles, was in diesem Artikel erklärt wird, von den Anbaubedingungen, der Genetik und davon abhängt, wie gut du dich um deine Pflanzen kümmerst. Wie bereits erwähnt, kannst du mehr (oder weniger) Autoflower pro Quadratmeter anbauen, je nachdem, welche Anbautechnik du anwendest. Außerdem ist es sehr wichtig zu wissen, dass manche Cannabispflanzen trotz kleinerer Töpfe groß werden und andere auch in größeren Töpfen nicht allzu sehr wachsen, sodass du am Ende jedes Wachstumszyklus nicht nur eine bessere Vorstellung davon hast, wie dieser Strain wächst, sondern auch, was er braucht und was du ihm bieten musst, damit er gedeiht.

Bedenke, dass alle Cannabispflanzen unterschiedlich sind und je nach Umgebung wachsen. Selbst wenn es sich also um denselben Strain handelt, führt der Anbau im Freien und im Innenbereich zu einem leicht unterschiedlichen (oder völlig anderen) Wachstum, was sich in der Ausdehnung deiner Pflanzen, dem Ertrag, dem Aroma und der Wirkung zeigt.

Wenn du nach Pflanzen für kleinere Töpfe suchst und dich noch nicht entschieden hast, was du in deinem nächsten Zyklus anbauen möchtest, empfehlen wir dir unsere Zkittlez Auto und Gorilla Cookies Auto. Beide wachsen zwischen 40-100 cm und entwickeln sich gut mit LST-Techniken.

Gorilla Cookies Auto
5 out of 5
Das ist jetzt schon mein 11 Strain von Fast Buds und wird auch nicht der letzte sein. Nach Zkittlez Auto ist GCA mein Geschmacksliebling. ;)
Growwiththeflow (<-insta).
Verified customer
Reviewed 19 Oktober 2020
 

Wenn du weniger Pflanzen, dafür aber größere anbauen möchtest, empfehlen wir dir unsere Orange Sherbet Auto und Wedding Cheesecake Auto. Diese Damen werden 150 bzw. 130 cm groß und bringen in größeren Töpfen eine ganze Menge Ertrag. Und vergiss nicht: Wenn du dein Cannabispflanze gut pflegst, wirst du wunderschöne frostige Buds bekommen, egal ob sie groß oder klein sind.

Beim Outdoor-Anbau kannst du die Anbaubedingungen bis zu einem gewissen Grad kontrollieren, aber beim Indoor-Anbau hast du die volle Kontrolle über die Umgebung, von den Nährstoffen bis zur Beleuchtung. Deshalb ist es wichtig, dass du die Bedingungen nicht nur anpassen, sondern auch beibehalten kannst, damit du gleichbleibende Ergebnisse erzielst. Denk daran, dass dies nur ein Leitfaden ist, sodass es winzige Unterschiede bei den Pflanzen geben kann, die du anbauen kannst, und bei der Beleuchtung, die dein Cannabis braucht, je nach den im Artikel genannten Elementen. Dieser Leitfaden hilft Anfängern beim Growen, aber es ist am Ende alles eine Frage der Vorlieben.

 

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 25. Mai 2021 aktualisiert.

05 July 2022